Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Großbritannien: Keine Roaming-Gebühr nach dem Brexit

München, 30.10.2019 | 09:40 | lvo

Wie der Brexit auch ausgehen mag: Urlauber in Großbritannien reisen weiterhin ohne Roaming-Gebühren. Darüber haben sich laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) drei der größten Mobilfunkanbieter geeinigt. So kann auch künftig ohne Zusatzkosten gesurft und telefoniert werden.


Rote Telefonzellen in Großbritannien
Trotz Brexit zahlen Urlauber in Großbritannien keine Roaming-Gebühren.
Nach dem jüngsten Aufschub des Austritts Großbritanniens aus der EU vom 31. Oktober 2019 auf den 31. Januar 2020 und für den 12. Dezember 2019 angesetzte Neuwahlen herrscht nicht nur in Großbritannien Ungewissheit über die Zukunft des Landes. Auch Urlauber sehen sich mit einigen Fragen konfrontiert. So ist es beruhigend, zwischen all den unsicheren Faktoren eine Sicherheit zu haben: Für Nutzer mobiler Endgeräte im Urlaub ändert sich demnach bis mindestens 31. Dezember 2020 nichts.

Darauf haben sich Telefónica, Vodafone und die Deutsche Telekom geeinigt. Letztere äußerte sich gegenüber der FAZ, dass selbst bei einem ungeregelten EU-Austritt für Handykunden alles beim Alten bliebe. Bereits heute umfassen die Mobilfunktarife Länder, die nicht Teil der Union sind. Das bestätigte auch Vodafone und beruft sich auf Island, Norwegen oder Liechtenstein, die ebenfalls an der Roaming-Regulierung teilnehmen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Temperatur Messung Flughafen
25.05.2022

Affenpocken: Thailand führt Kontrollen bei Einreise ein

Nachdem die Affenpocken in immer mehr Staaten auftauchen, hat Thailand neue Einreisekontrollen eingeführt. Auch Laos, Kenia und Kambodscha ergreifen Maßnahmen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
25.05.2022

Österreich setzt Maskenpflicht im Sommer aus

Österreichs Regierung hat sich dazu entschlossen, die Maskenpflicht ab dem 1. Juni für vorläufig drei Monate auszusetzen. In Wien soll sie hingegen in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin gelten.
Familie: Urlaub, Strand, Surfen
25.05.2022

Einreiseregeln nach Deutschland ab 1. Juni gelockert

Ab dem 1. Juni müssen deutsche Urlaubsheimkehrer und -heimkehrerinnen sowie alle anderen Einreisenden keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen. Dies gilt zunächst bis Ende August.
Thailand: Koh Phi Phi
25.05.2022

Thailand will Maskenpflicht Mitte Juni aufheben

Thailand will die Maskenpflicht ab Mitte Juni abschaffen. Die Maske soll nur noch an überfüllten Orten und für besonders gefährdete Personengruppen empfohlen werden.
Barbados
24.05.2022

Barbados schafft Testpflicht für Geimpfte ab

Die barbadische Regierung hat die Einreisebedingungen für Geimpfte gelockert. Ab 25. Mai benötigen geimpfte Reisende keinen negativen Test mehr, um in den Inselstaat einreisen zu können.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.