Sie sind hier:

Kanada richtet neuen Territorial Park ein

München, 07.10.2019 | 10:01 | soe

Die kanadische Regierung hat die Einrichtung einer neuen Schutzzone an der Ostküste von Baffin Island beschlossen. Der geplante Agguttinni Territorial Park liegt auf dem Territorium der Inuit und soll deren kulturelle Stätten sowie den Lebensraum der dort lebenden Tier- und Pflanzenwelt schützen. Wie die Touristikwebsite Tourexpi berichtet, wird der neue Park auch rund ein Viertel der Barnes-Eiskappe umfassen.


kanada alberta
Kanada richtet mit dem Agguttinni Territorial Park eine neue Schutzzone ein.
Das Inuit-Gebiet Nunavut erhält mit dem Agguttinni Territorial Park die bislang größte Schutzzone der Region. Sie umfasst eine Landschaft mit Fjorden und bis zu 1.500 Meter hohen Berggipfeln, die aus den Resten des Laurentidischen Eisschilds hervorgegangen ist. Dort lebt eine vielfältige Tierwelt, darunter Karibuherden, Eisbären und Sattelrobben. Die Klippen der Fjorde sind Nistplätze für viele Seevogelarten, vor der Küste tummeln sich zudem Orcas, Grönlandwale und Narwale.
 
Neben den Naturschutzbestrebungen soll die Einrichtung des Parks aber auch der Entwicklung der lokalen Tourismusindustrie zugutekommen. Inmitten der Heimat von rund 25.000 Inuit bieten sich Besuchern vielfältige Urlaubsaktivitäten wie Bootsfahrten, Wanderungen und geführte Touren zum Beobachten der heimischen Tierwelt. Da die Fjorde im Winter zufrieren, können dann sogar die dortigen Eisflächen betreten werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Italien: Venedig Rialto
10.10.2019

Venedig erhebt Eintrittsgeld ab Juli 2020

Nach mehreren Terminverschiebungen hat die Lagunenstadt Venedig nun ein neues Startdatum für die Erhebung eines Eintrittsgeldes festgelegt. Ab dem 1. Juli 2020 werden Tagestouristen zur Kasse gebeten.
Hotel Rezeption
09.10.2019

Saudi-Arabien lockert Regeln für Hotelbuchungen

Saudi-Arabien erlaubt künftig auch allein reisenden Frauen die Buchung von Hotelzimmern. Von Paaren wird kein Nachweis einer Ehe oder einer Verwandtschaft mehr gefordert.
Supertaifun_Hagibis_Japan
09.10.2019

Supertaifun Hagibis steuert auf Japan zu

Supertaifun Hagibis zieht auf die japanischen Inseln zu. Er hatte sich innerhalb von nur 24 Stunden vom Tropensturm zu einem Taifun der Höchststufe 5 entwickelt.
Indonesien: Komodo
04.10.2019

Komodo schließt doch nicht - aber wird teuer

Die indonesische Insel Komodo wird entgegen bisherigen Plänen doch nicht für Touristen geschlossen. Ihr Besuch soll jedoch künftig eine hohe Gebühr kosten.
Hurrikan Irma
30.09.2019

Hurrikan Lorenzo nimmt Kurs auf die Azoren

Hurrikan Lorenzo zieht im Atlantik in Richtung des Azoren-Archipels. Den Inseln drohen hohe Windgeschwindigkeiten sowie meterhoher Wellengang.