Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

E-Scooter: Mailand verbietet die Roller

München, 19.08.2019 | 09:28 | lvo

Die italienische Metropole Mailand ist die erste Stadt, die E-Scooter von den Straßen verbannt. Wie das Branchenportal Tourexpi am Samstag berichtet, dürfen die elektrischen Roller nicht mehr verliehen werden, bis deren Nutzung klarer geregelt ist. Auch in Teilen Deutschlands dürfen die Flitzer nicht mehr fahren.


E-Scooter Roller
Mailand verbietet die beliebten E-Scooter bis auf Weiteres.
Den sieben Tretroller-Unternehmen, welche die Fahrzeuge in Mailand verleihen, wurde bis auf Weiteres die Lizenz entzogen. Zuletzt hatte es in der italienischen Stadt vermehrt Beschwerden und Unfälle mit den Fahrzeugen gegeben. In Mailand durften die Elektroroller sowohl in Fußgängerzonen, als auch auf Radwegen und Straßen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 30 Kilometern in der Stunde verkehren. In der französischen Hauptstadt Paris sind die Kleinfahrzeuge bereits seit einem Jahr in Gebrauch. Hier wurde nun das Parken auf dem Gehweg verboten. Bei einem Verstoß drohen Geldbußen von bis zu 35 Euro.

Auch in Teilen deutscher Städte wurden bereits Verbote für die elektrischen Roller verhängt. So ist es Fahrern nicht erlaubt, durch den Berliner Tiergartentunnel oder auf dem Tempelhofer Feld zu cruisen. In Deutschland dürfen Rollerfahrer maximal 20 Stundenkilometer schnell fahren und müssen auf dem Radweg bleiben. Nur, wenn es keinen gibt, darf die Straße genutzt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien Melbourne Skyline
22.10.2021

Melbourne: Längster Lockdown der Welt endet

In der Nacht zum 22. Oktober endete der weltweit längste Lockdown im australischen Melbourne. Die Maßnahmen werden nun schrittweise gelockert. Die touristische Einreise bleibt jedoch untersagt.
Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.