Sie sind hier:

Malediven-Hotel besitzt weltgrößte Solaranlage auf See

München, 10.09.2019 | 10:36 | lvo

Eigentlich ist es einfach: Für ein Land mit sehr wenig Platz, dafür aber viel Wasser und mehr als 300 Sonnentagen im Jahr ist es quasi unvermeidbar, Solarstrom zu produzieren. Kein Wunder also, dass die Malediven Vorreiter in Sachen Ökostrom sind. Ein Luxushotel besitzt nun die weltgrößte Solaranlage auf See.


Malediven-Nord-Male-Atoll
Ein Luxusresort auf den Malediven besitzt die weltgrößte Solaranlage auf See.
Das Fünf-Sterne-Resort Lux South Ari Atoll auf der paradiesischen Insel Dhidhoofinolhu versorgt sich mit Solarstrom, der über eine schwimmende Anlage gewonnen wird. Das Solarkraftwerk wurde vom Wiener Unternehmen Swimsol mit dessen patentiertem Solarsea-System entwickelt. Die Technologie sammelt Sonnenenergie und hält den Bedingungen im Meer, wie Salzwasser, Stürmen und Seegang, stand. Die zwölf schwimmenden Module reduzieren zudem den CO2-Ausstoß des Hotels. Das Lux South Ari Atoll spart mehr als 260.000 Liter Diesel im Jahr ein, die benötigt wurden, um Energie über Verbrennungsmotoren zu erzeugen. Das Resort setzte bislang bereits Solaranlagen von Swimsol auf den Dächern ein.

Der Archipel, dessen Strom bislang fast ausschließlich durch große Dieselmotoren erzeugt wurde, setzt zunehmend auf grüne Energie. Auch weitere Hotels in dem Inselstaat greifen vermehrt auf Solarstrom zurück. So werden die Urlaubsgäste des Ellaidhoo Maldives Hotels auf der gleichnamigen Insel inzwischen mit Sonnenenergie versorgt. Möglich machte dies der deutsche Solarworld-Partner Solartherm. Das Unternehmen hat bereits im Jahr 2017 zahlreiche Solarmodule zur Stromerzeugung für Tourismus, Industrie und Wohngebäude in Südasien installiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Koffer in Wohnung mit Frau
23.09.2019

Thomas Cook ist insolvent

Die Verhandlungen um eine Rettung von Thomas Cook sind in der Nacht zum Montag gescheitert. Der zweitgrößte Tourismuskonzern der Welt geht in die Insolvenz.
Hurrikan Irma
16.09.2019

Hurrikan Humberto hält Kurs auf Bermuda

Das Urlaubsparadies Bermuda bereitet sich auf die Ankunft des Hurrikans Humberto vor. Er wird derzeit in Stufe 1 eingeordnet.
Chile: Pucon
13.09.2019

Sperrzone und Evakuierung am Vulkan Villarrica in Chile

Der Vulkan Villarrica im Süden von Chile steht offenbar kurz vor einem Ausbruch. Rund um den Berg wurde nun eine Sperrzone eingerichtet. Chile erwägt zudem, den beliebten Urlaubsort Pucón zu evakuieren.
Jaipur_Indien
11.09.2019

Indien senkt Preise für E-Visum

Nach einer Anhebung des Preises im vergangenen Jahr senkt Indien die Kosten für das E-Visum nun wieder.
Hagelsturm und Haus
10.09.2019

Mallorca erwartet heftiges Unwetter

Am Dienstag und Mittwoch werden auf Mallorca schwere Gewitter mit starken Regenfällen erwartet. Diese können den Flugverkehr beeinträchtigen.