Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern erhöht Corona-Bußgelder

München, 12.08.2020 | 10:13 | soe

Mecklenburg-Vorpommern straft Corona-Sünder künftig strenger ab als bisher. Wer sich nicht an die vorgegebenen Sicherheitsregeln hält, muss nun ein Bußgeld von bis zu 500 Euro fürchten. Auch die Quarantänevorgaben sind in dem norddeutschen Bundesland strenger als anderswo.


Bußgeldbescheid.
Mecklenburg-Vorpommern setzt künftig auf höhere Geldstrafen für Corona-Sünder.
Wer sich in Mecklenburg-Vorpommern nicht an die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln hält, kann mit einem Bußgeld von bis zu 150 Euro dafür belangt werden. Bisher wurden bei derartigen Verstößen nur bis zu 25 Euro fällig. Noch teurer wird es, wenn Quarantäne-Vorschriften verletzt werden. Mussten die Betroffenen bisher mindestens 100 Euro Strafe dafür zahlen, sind es von nun an 500 Euro.
 
Änderungen gibt es auch bei den Quarantäne-Vorschriften selbst: Nicht der Tag der Rückreise dient als Basis bei der Anordnung einer Isolationszeit, sondern die gesamten zwei Wochen zuvor. Galt die Urlaubsregion während dieser Periode als Risikogebiet, muss der heimkehrende Urlauber in Quarantäne. Umgehen beziehungsweise verkürzen lässt sich die Selbstisolation in Mecklenburg-Vorpommern nur, wenn zwei COVID-19-Tests vorgenommen werden und negativ ausfallen. Der erste soll direkt bei der Einreise nach Aufenthalt in einem Risikogebiet erfolgen, ein zweiter nach fünf bis sieben Tagen, welche in Quarantäne verbracht werden müssen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.