Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Monaco baut nachhaltiges Stadtviertel ins Meer

München, 05.11.2019 | 09:46 | soe

Nachhaltiges Wachstum im Mittelmeer: Monaco erweitert seine Fläche vor der Küste um ein weiteres Stadtviertel. Das „Anse du Portier“ getaufte Gebiet soll sechs Hektar umfassen und durch ökologisch verträgliche Baumethoden und ein nachhaltiges Energiemanagement zur positiven Ökobilanz des Fürstentums beitragen. Laut einem Bericht des Branchenportals Tourexpi werden dafür unter anderem mehrere neue Solaranlagen installiert.


Monaco
Im Fürstentum Monaco entsteht vor der Küste ein neues, ökologisches Stadtviertel.
Die Basis des neu entstehenden Stadtviertels bilden 18 monumentale Konstruktionen aus Stahlbeton, sogenannte Caissons. Jedes von ihnen ist 28 Meter breit und wiegt 10.000 Tonnen. Es ist nicht die erste Expansion Monacos in Richtung Meer; seit den 1950er Jahren entstand ein Fünftel der Fläche des Ministaates jenseits der Küstenlinie. Das neue Offshore-Viertel wird eine Erweiterung des Konferenzzentrums Grimaldi Forum ermöglichen, auf dessen Dach weitere Solarpaneele installiert werden sollen. Diese ergänzen künftig das bereits bestehende, im September 2019 eröffnete Kraftwerk aus Photovoltaikmodulen auf dem jetzigen Konferenzgebäude.
 
Bis zum Jahr 2050 hat sich Monaco zum Ziel gesetzt, CO2-Neutralität zu erreichen. Im Rahmen der angestrebten Energiewende sollen in der Zukunft neben den Solaranlagen auch Meerwasserwärmepumpen zu Hauptenergiequellen des Fürstentums werden. Auf zahlreichen öffentlichen Gebäuden wurden schon Photovoltaikmodule installiert, zusätzlich vergibt der Staat Fördermittel für den Bau der Solarpaneele auf Privathäusern.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.