Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Montenegro verlängert Corona-Beschränkungen bis 20. August

München, 04.08.2021 | 09:26 | rpr

In Montenegro wurden die landesweit geltenden Corona-Beschränkungen verlängert. Nach Informationen des internationalen Nachrichtenportals Garda bleiben bis vorerst 20. August die Maßnahmen für das Betreten gastronomischer und touristischer Innenbereiche, Begrenzungen für öffentliche und private Veranstaltungen sowie die generelle Maskenpflicht bestehen. Die Einreise aus Deutschland ist jedoch weiterhin ohne Impf- oder Testnachweis möglich.


Montenegro
In Montenegro wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis vorerst 20. August verlängert.
Für mindestens zwei weitere Wochen sind Reisende wie auch Einwohner Montenegros an spezifische Auflagen im Land gebunden. Wer gastronomische oder touristische Innenbereiche besuchen möchte, muss demzufolge einen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis im Rahmen des digitalen COVID-Zertifikats vorlegen. Wie es in den Hinweisen der offiziellen Corona-Website Montenegros heißt, reicht hierfür der Nachweis einer Impfdosis aus. Der negative Testnachweis darf bei einem PCR-Test maximal 72 Stunden, bei einem Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden sein. Darüber hinaus sind auf öffentlichen wie auch privaten Veranstaltungen maximal 100 Personen zulässig. Weiterhin gilt eine generelle Maskenpflicht in öffentlichen Innen- wie auch Außenbereichen, sofern der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.
 
Einreisebestimmungen für Montenegro
 
Seit dem 5. Juni dieses Jahres erlaubt Montenegro ausländischen Reisenden die Einreise ohne Test- oder Impfnachweis, sofern sich diese mindestens 15 Tage vor Einreise durchgängig in der EU aufgehalten haben. Reisende aus Deutschland sind demzufolge an keine spezifischen Auflagen gebunden, auch eine Einreiseanmeldung ist nicht vorgesehen. Aus deutscher Sicht wird Montenegro seitens des Robert Koch-Instituts weder als Hochrisiko- noch Virusvariantengebiet eingestuft. Dennoch gilt mit Aktualisierung der Einreiseverordnung der Bundesrepublik seit dem 1. August eine allgemeine Testpflicht für Reiserückkehrer ab zwölf Jahren unabhängig vom Reisemittel. Von der Testpflicht befreit sind Reisende mit Impf- oder Genesungsnachweis.
 
Aktuelle Corona-Lage
 
Nach Informationen der offiziellen montenegrinischen Corona-Website wurden mit Stand zum 2. August 2021 219 Neuinfektionen gezählt. Die Zahl der Infizierten betrug damit 1.667. Am 3. August 2021 galten landesweit etwa 155.800 Einwohner Montenegros als vollständig gegen das Coronavirus geimpft, die Gesamteinwohnerzahl des Landes beläuft sich auf rund 622.000 Einwohner.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tunesien Gebäude Strand
16.09.2021

Tunesien: PCR-Test für Kinder ab zwei Jahren nötig

Tunesien hat zum 15. September die Einreisebestimmungen verschärft. Von nun an benötigen bereits Kinder ab zwei Jahren einen negativen PCR-Test.
Fidschi
16.09.2021

Fidschi: Grenzöffnung zum Jahresende geplant

Fidschi plant die Grenzöffnung für internationale Reisende zum Jahresende. Möglich macht dies das erfolgreiche Voranschreiten der Impfkampagne der Inselgruppe.
Kap Verde: Sal Strand
16.09.2021

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

In Kap Verde greift in vielen touristischen Einrichtungen die 3G-Regel. In gastronomischen Betrieben wird der Impf-, Test- oder Genesungsnachweis jedoch nur an Wochenenden gefordert.
Thailand-Bangkok
16.09.2021

Thailand: Bangkok verschiebt Öffnung auf 15. Oktober

Der touristische Neustart von Thailands Hauptstadt Bangkok wird um 14 Tage verschoben. Statt zum 1. Oktober dürfen ausländische Urlauber nun erst ab dem 15. Oktober einreisen.
Amsterdam Kanalbrücke
15.09.2021

Niederlande schaffen Corona-Regeln ab

Die Niederlande schaffen zum 25. September fast alle verbliebenen Corona-Maßnahmen ab. Dazu gehört auch das Mindestabstandsgebot von eineinhalb Metern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.