Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Palma de Mallorca reguliert Bau von Rooftop-Pools

München, 08.11.2019 | 11:34 | soe

Schwimmen mit Blick über die Dächer der Stadt: Dieser Luxus soll in Palma de Mallorca künftig eingeschränkt werden. Die Stadtverwaltung der mallorquinischen Hauptstadt hat eine Regulierung des Baus von sogenannten Rooftop-Pools beschlossen. Im Bereich der Altstadt sollen neben den bereits bestehenden überhaupt keine weiteren Becken mehr genehmigt werden.


Frau Luftmatratze Pool Cocktail
In Palma de Mallorca dürfen nur noch begrenzt neue Rooftop-Pools gebaut werden.
Sowohl im historischen Zentrum Palmas, als auch im Viertel es Jonquet dürfen demnach keine neuen Rooftop-Pools mehr angelegt werden. Wie die Baudezernentin der Stadt verkündete, werde die Größe der Schwimmbecken im restlichen Stadtgebiet limitiert. Begründet werden die Regulierungspläne mit der starken Zunahme der Wasserbecken in luftiger Höhe, die Zahl der Bauanträge ist seit 2009 auf das Dreifache angestiegen. Nicht davon betroffen sind jedoch Pools, die in Innenhöfen gebaut werden sollen. Rooftop-Pools führen oft zu Konflikten in der Nachbarschaft und seien dem Landschafts- und Umweltschutz abträglich, so die Aussage des Baudezernats.
 
Am 28. November wird in Palma allerdings erst einmal die Weihnachtszeit eingeläutet, dann findet die jährliche Festveranstaltung zum Einschalten der Adventsbeleuchtung statt. Zentrum der Feierlichkeiten ist die Straße Passeig del Born. Für das Event ist eine Investition von 100.000 Euro veranschlagt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.