Sie sind hier:

Philippinen: Taifun Kammuri nimmt Kurs auf Manila

München, 03.12.2019 | 09:06 | soe

Die philippinische Hauptstadt bereitet sich auf die Ankunft des tropischen Wirbelsturms Kammuri vor. Der Taifun, der am Montagabend auf die Hauptinsel der Philippinen traf und mit starken Regenfällen Überflutungen auslöste, wird am Dienstagvormittag in Manila erwartet. Vorsorglich bleiben Schulen geschlossen, auch der Flughafen setzt seinen Betrieb aus.


Taifun Kammuri Manila
Am Dienstagvormittag zieht Taifun Kammuri nahe der Hauptstadt Manila entlang. © Wundermap
Zwischen 11 und 23 Uhr Ortszeit finden am Flughafen Manila heute keine Flugbewegungen statt. 480 Verbindungen wurden vorsorglich annulliert. Meteorologen erwarten ein nahes Vorbeiziehen von Kamurri an der Hauptstadt, der Sturm soll Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometer erreichen. Einzelne Böen wurden mit bis zu 240 Kilometer pro Stunde gemessen. In der Provinz Sorsogon, wo Kammuri auf Land getroffen war, brach in mehreren Gegenden die Energieversorgung zusammen. Über 225.000 Anwohner wurden evakuiert, um der Gefahr von Erdrutschen und Überschwemmungen zu entgehen.
 
Auch die Schifffahrt ist beeinträchtigt, da an mehreren Häfen die Fähren wegen der stürmischen See nicht auslaufen können. Tausende Menschen sitzen deshalb fest. Bei Kammuri handelt es sich um den 20. Taifun des Jahres, der die Philippinen trifft. Nach Schätzungen der Wetterexperten soll er bis zum Freitag an dem Inselstaat vorbeigezogen sein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frau Laptop Flughafen
12.12.2019

Thomas-Cook-Insolvenz: Bundesregierung entschädigt betroffene Urlauber

Der Insolvenzversicherer wird voraussichtlich nicht alle von der Thomas-Cook-Insolvenz betroffenen Kunden finanziell entschädigen können. Da greift nun die Bundesregierung ein und sichert Abhilfe zu.
Silhouette eines Kohlekraftwerks mit aufsteigendem Rauch vor einem Sonnenuntergang
11.12.2019

Südafrika kämpft mit massiven Stromausfällen

Südafrika leidet derzeit unter schweren Problemen in der Energieversorgung. Massive Überflutungen haben Kraftwerke überschwemmt und verursachen weitreichende Stromausfälle.
Mietwagen Passstraße Schneeketten
10.12.2019

Sturm Siro bringt Unwetter nach Nordeuropa

Wintersturm Siro zieht über Nordeuropa und bringt heftige Windgeschwindigkeiten mit. Örtlich sind Orkanböen von bis zu 160 Stundenkilometern zu erwarten.
Thailand-Erawan Nationalpark
10.12.2019

Thailand: Plastikverbot nach EU-Vorbild ab 2022

Thailand orientiert sich an der EU: Ab 2022 kommt ein Plastikverbot, das die Regulierungen der Europäischen Union adaptiert. Demnach wird Einwegplastik ab Januar verbannt.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
09.12.2019

Streiks in Frankreich dauern an

Die Streikaktionen in Frankreich wurden auf unbestimmte Zeit verlängert. Damit drohen auch in nächster Zeit massive Einschränkungen im Reiseverkehr.