Sie sind hier:

Waldbrandgefahr an der Algarve extrem hoch

München, 12.07.2018 | 09:08 | lvo

An der gesamten Algarveküste herrscht aktuell eine extrem hohe Waldbrandgefahr. Reisende in der beliebten portugiesischen Urlaubsregion sollten sich laut dem nationalen meteorologischen Institut IPMA derzeit besonders an die gängigen Beschränkungen für offenes Feuer halten. Auch achtlos entsorgte Zigarettenstummel können leicht einen Brand entfachen-.


Die Waldbrände in Kanada haben den Ölpreis steigen lassen.
Die Waldbrandgefahr an der Algarve in Portugal ist aktuell extrem hoch.
Erst im vergangenen Sommer hatte Portugal mit extremen Waldbränden zu kämpfen. Nun besteht an der gesamten östlichen Algarve erneut eine sehr hohe Waldbrandgefahr. Die zweithöchste von fünf Stufen gilt aktuell unter anderem in den Bezirken Loulé, São Brás de Alportel, Tavira und Castro Marim. Im Westen der Region besteht in zahlreichen Bezirken die dritthöchste Warnstufe. Dazu zählen Silves, Portimão, Lagos und Monchique. In einigen Provinzen Zentralportugals gilt derzeit sogar die höchste Waldbrandgefahrenstufe, unter anderem in Figueira de Castelo Rodrigo, Mação sowie Gavião.

Auch der US-Bundesstaat Kalifornien kämpfte in der vergangenen Woche mit Waldbränden. Im Yolo County im Norden, zwischen Sacramento und San Francisco, wütete ein großflächiges Feuer, bei dem mehr als 280 Quadratkilometer Wald- und Buschland in Flammen standen. Die Behörden hatten Evakuierungen eingeleitet, auch einige Straßen mussten gesperrt werden. Erst im vergangenen Jahr verwüsteten die verheerendsten Waldbrände der Geschichte den Bundesstaat.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palme im Schnee
14.02.2019

Naturschauspiel: Schnee auf Hawaii

Auf der Hawaii-Insel Maui ist Schnee gefallen. Das in dem Tropenparadies seltene Phänomen ereignete sich zum ersten Mal sogar in niedrigeren Lagen.
Nordmazedonien: Ohrid
14.02.2019

Mazedonien hat einen neuen Namen: Das gilt es zu beachten

Ein Staat benennt sich um - und das mitten in Europa. Mazedonien hat ab sofort einen neuen Namen. Was Urlauber in der Republik Nordmazedonien beachten müssen, erfahren sie hier.
Berlin Reichstag
14.02.2019

Berlin: Streik im öffentlichen Nahverkehr

Am Freitag, 15. Februar, legen die Angestellten der Berliner Verkehrsbetriebe zwischen 3:30 Uhr und 12 Uhr ihre Arbeit nieder. Der Streik führt zu Einschränkungen im Reiseverkehr.
Anzeigetafel mit gestrichenem Flug
07.02.2019

Streik in Belgien und Italien

In der kommenden Woche müssen Reisende in Europa erneut starke Nerven haben. Sowohl in Belgien, als auch in Italien sorgen Streiks für Unterbrechungen des Reiseverkehrs.
Ein starker Hagelschauer prasselt auf eine Straße nieder.
07.02.2019

Schweres Unwetter trifft südliches Griechenland

Im Süden Griechenlands hat ein schwerer Sturm mit Starkregen und Hagel starke Verwüstungen angerichtet. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.