Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Selfie-Verbot am Strand von Phuket

München, 09.04.2019 | 10:41 | soe

Es hat sich ausgeknipst am Mai Khao Beach auf Phuket: Der bisher vor allem als Selfie-Spot beliebte Strand erhält eine Verbotszone, die nicht mehr betreten werden darf. Sie liegt direkt in der Einflugschneise des benachbarten Flughafens, bei dessen Anflug die Maschinen nur wenige Dutzend Meter über die Köpfe der Strandbesucher hinwegflogen. Dies nutzten zahlreiche Menschen, um Selfies mit den landenden Maschinen zu machen, was zu Störungen der Piloten führte.


Flughafen Phuket
Zum Schutz der am Flughafen Phuket landenden Maschinen wurde am nahegelegenen Mai Khao Beach eine Sicherheitszone eingerichtet.
Besonders das südlichste Ende des Strandes von Mai Khao entwickelte sich zunehmend zur Touristenattraktion, denn dort ergab sich eine eindrucksvolle Perspektive für Selbstporträts mit anfliegenden Flugzeugen. Die Piloten der auf den Phuket International Airport zusteuernden Maschinen hätten allerdings bereits geklagt, dass sie das Treiben am Strand ablenke und störe, wie Flughafenchef Wichit Kaeothaithiam mitteilte. Zwar begrüße man durchaus eine Förderung des Tourismus, die Bestimmungen der internationalen Luftfahrtbehörden müssten allerdings eingehalten werden. Um möglicherweise gefährliche Störungen der Crew zu vermeiden, erfolgte nun die Absperrung der betroffenen Zone.
 
Zuwiderhandlungen gegen das Zutrittsverbot werden unter Strafe gestellt, deren Höhe allerdings noch nicht feststeht. Außerdem soll der Betrieb von Drohnen innerhalb eines Radius von neun Kilometern um den Airport härter bestraft werden. Urlauber, die unbedingt ein Selfie von sich mit einem landenden Flieger haben möchten, können an den Maho Beach auf Sint Maarten ausweichen. Auch dort fliegen die Maschinen sehr nah über die Köpfe der Strandbesucher hinweg und das Fotografieren ist bisher erlaubt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
10.08.2022

Namibia öffnet Landgrenze nach Südafrika

Namibia hat mehrere Grenzübergänge ins Nachbarland Südafrika wieder geöffnet. Sie waren im Zuge der Corona-Pandemie seit zwei Jahren geschlossen.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
10.08.2022

Spanien spart Energie: Klimaanlagen in Hotels gedrosselt

In Spanien ist ein neues Energiespargesetz in Kraft getreten. Künftig dürfen Klimaanlagen in Geschäften, Hotellobbys und weiteren öffentlichen Räumen nur noch auf 27 Grad kühlen.
Barcelona: Sagrada Familia
09.08.2022

Barcelona verbietet Fahrrad-Taxis ab 2023

Katalonien mit der Metropole Barcelona geht zunehmend gegen Fahrradtaxis vor. Ab dem kommenden Jahr sollen sie gänzlich verboten werden.
Karibik: Aruba
09.08.2022

Einreise in Karibik-Länder ohne Corona-Auflagen

Viele Ziele in der Karibik haben ihre Corona-Beschränkungen für die Einreise bereits aufgehoben. Nun erlauben auch Aruba, Guadeloupe und Martinique die Einreise ohne Auflagen.
Havanna_Kuba
08.08.2022

Kuba: Euro mehr wert dank neuem Wechselkurs

Kuba hat einen neuen Wechselkurs. Reisende bekamen für einen Euro bisher 24 Pesos, künftig sind es 122.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.