Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Maßnahmen: Sperrstunde in Berlin und Belgien

München, 08.10.2020 | 13:16 | soe

Am kommenden Wochenende treten in Europa zwei neue Sperrstunden in Kraft. Ab dem 9. Oktober müssen Restaurants und Bars in Belgien zwischen 23 und 6 Uhr schließen, ab dem 10. Oktober gilt dies auch für gastronomische Betriebe in Berlin. Zudem sind weitere Hygieneregeln im öffentlichen Raum geplant.


Berlin Reichstag
In Berlin gilt ebenso wie in Belgien demnächst eine nächtliche Sperrstunde.
Der Berliner Senat hat die Einführung der Sperrstunde beschlossen, um eine weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern. Die deutsche Bundehauptstadt verzeichnet derzeit einen rasanten Anstieg an Neuinfektionen, wofür unter anderem das Nachtleben und der dabei übliche Alkoholgenuss verantwortlich gemacht werden. Aus diesem Grund ist es ab dem 10. Oktober nur noch Tankstellen sowie Apotheken gestattet, zwischen 23 und 6 Uhr zu öffnen. Der Verkauf von Alkohol und Zusammenkünfte im Freien von über fünf Personen oder mehr als zwei Haushalten sind in diesem Zeitraum generell verboten.
 
In Belgien treten die neuen Regularien bereits am Freitag, 9. Oktober, in Kraft. Auch dort gilt dann eine Sperrstunde ab 23 Uhr. Zudem wird Arbeitnehmern, wo immer möglich, das Arbeiten im Homeoffice angeraten. Auch die sozialen Kontakte sollen wieder eingeschränkt werden, so sind den Belgiern pro Monat nur noch drei enge Kontaktpersonen außerhalb der eigenen Familie empfohlen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.