Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Streik in Griechenland am 18. Februar

München, 18.02.2020 | 09:41 | soe

Griechenland ist derzeit von einem großräumigen Verkehrschaos betroffen. Seit dem frühen Morgen des 18. Februar finden landesweit Streiks statt. Sie legen nicht nur den Fährverkehr in der Ägäis sowie im Ionischen Meer lahm, sondern sorgen auch in der Hauptstadt Athen für umfangreiche Einschränkungen im Reiseverkehr.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
In Athen wird am 18. Februar der öffentliche Nahverkehr bestreikt.
Nach übereinstimmenden Medienberichten seien am Dienstagmorgen keine Fähren an den griechischen Küsten ausgelaufen. Zudem haben die Arbeitsausstände in Athen zu einem vollständigen Zusammenbruch der Verkehrssituation geführt. Da öffentliche Nachverkehrsmittel wie Busse und Bahnen nicht verkehren, sind viele Einwohner für den Weg zur Arbeit auf das Auto ausgewichen. Das erhöhte Verkehrsaufkommen sorgt für verstopfte Straßen. Reisende in der betroffenen Region sollten beispielsweise für die Fahrt zum Flughafen deutlich mehr Zeit einplanen.
 
Dem Streik haben sich auch die griechischen Beamten angeschlossen. Aufgerufen hatten die Gewerkschaften zu der Arbeitsniederlegung, um ihrer Forderung nach einer Erhöhung der Pensionen Nachdruck zu verleihen. Diese waren im Zuge der Finanzkrise des letzten Jahrzehnts auf nahezu 50 Prozent der vorherigen Bezüge reduziert worden. In Frankreich droht indes ein Streik im Luftverkehr: Die Piloten der Air-France-Tochter Hop wollen bis zum April an jedem Freitag die Arbeit niederlegen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.