Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Streiks in Spanien und Italien drohen schon am 12. April

München, 11.04.2019 | 09:02 | soe

Während die Osterurlauber den für die Feiertage anberaumten Streik des Bodenpersonals an spanischen Flughäfen fürchten, haben die Beschäftigten der Sicherheitskräfte am Hauptstadtflughafen Madrid-Barajas bereits für den Freitag, 12. April, einen Arbeitsausstand angekündigt. Er soll an diesem Tag beginnen und unbefristet geführt werden. Ebenfalls für den 12. April haben die Angestellten der italienischen Bahngesellschaft Trenord eine Arbeitsniederlegung geplant.


Airbus A330 von Iberia am Flughafen Madrid
Am Flughafen Madrid-Barajas droht schon am 12. April ein Streik des Sicherheitspersonals.
Zu dem Streik des Madrider Sicherheitspersonals hat die Gewerkschaft ATES-SAM aufgerufen, nachdem Verhandlungen mit der Flughafenbetreibergesellschaft Aena Ende März fehlgeschlagen waren. Die Sicherheitskräfte wollen mit der Arbeitskampfmaßnahme unter anderem dagegen protestieren, dass die bisher von staatlichen Angestellten abgedeckten Kontrollen an private Firmen ausgelagert werden. Der Flughafen Madrid-Barajas gehört dem spanischen Staat. Im Falle des Streiks am 12. April drohen Reisenden Flugausfälle und Verspätungen. Betroffene sollten sich über die aktuelle Lage informiert halten und im Zweifel vor der Anreise zum Flughafen ihre Airline kontaktieren.
 
In der italienischen Lombardei hat unterdes das Personal der oberitalienischen Bahngesellschaft Trenord angekündigt, am 12. April von 9 Uhr morgens bis 17 Uhr in einen Streik zu treten. Davon werden unter anderem die Zugverbindungen in die Vorstädte von Mailand sowie die Zubringerlinien zum Mailänder Flughafen Malpensa betroffen sein. Es ist mit Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen. Reisende, die am 12. April ab oder nach Mailand fliegen wollen, sollten sich über alternative An- und Abreisemöglichkeiten zum Flughafen informieren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.