Sie sind hier:

Einreise: Ungarn will Grenze schließen

München, 31.08.2020 | 09:08 | lvo

Ungarn plant eine Schließung der Grenzen. Wie am Freitag bekanntgegeben wurde, sollen ab dem 1. September neue Einreisebestimmungen gelten. Demnach dürfen ausländische Reisende nur noch in Ausnahmefällen ins Land. Dem Auswärtigen Amt liegen jedoch noch keine Details zu der neuen Regelung vor.


Ungarn: Balaton
Ungarn plant eine Schließung der Grenzen ab dem 1. September.
Die ungarische Regierung hatte am 28. August mitgeteilt, dass ab dem 1. September nur noch ungarische Staatsbürger sowie Ausländer mit einem triftigen Grund einreisen dürfen. Bislang war die Einreise für Deutsche uneingeschränkt möglich. Ungarn hatte alle Herkunftsländer in die Kategorien „grün“ (geringes Risiko), „gelb“ (mittleres Risiko) und „rot“ (hohes Risiko) eingeteilt. Dabei war lediglich Personen aus „roten“ Herkunftsländern die Einreise untersagt.

Ungarn verzeichnete zuletzt 132 tägliche Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die meisten Neuinfektionen seien aufgrund von Ansteckungen im Ausland festgestellt worden, wie Regierungssprecher Gergely Gulyas am Freitag mitteilte. Um dem vorzubeugen, sollen die neuen Einreisebestimmungen greifen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.