Sie sind hier:

Venedig: Weniger Passagiere in Gondeln erlaubt

München, 27.07.2020 | 12:25 | lvo

Venedig reduziert die Kapazitäten in den beliebten Gondeln. Bei einer Tour mit der Gondel sind nach einem Bericht des britischen Guardian künftig nur noch fünf Passagiere erlaubt. Hintergrund sind in diesem Fall jedoch nicht Kontaktbeschränkungen in der Corona-Zeit, sondern übergewichtige Touristen.


Italien: Venedig Rialto
Venedig beschränkt die Zahl der Passagiere in Gondeln auf fünf.
Die venezianischen Gondolieri hatten sich in der Vergangenheit häufig darüber beklagt, dass die Anzahl übergewichtiger Urlauber in der Lagunenstadt zunehme. Mehr Gewicht im Boot bedeutet für die Bootsfahrer erhöhte Anstrengung. Maximal dürfen daher ab sofort lediglich fünf statt bislang sechs Passagiere in der klassischen Gondel da nolo, die größtenteils für Stadtrundfahrten genutzt wird, mitfahren. In der größeren Gondel da parada, die den Canal Grande überquert, dürfen künftig nur noch zwölf Gäste Platz nehmen. Bislang waren hier 14 Mitfahrer erlaubt.

Ursprünglich sollten Tagesbesucher in Venedig ab dem 1. Juli 2020 Eintritt zahlen. Mindestens drei Euro waren für den Aufenthalt in der Lagunenstadt fällig. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Eintrittsgeld jedoch verschoben. Nun soll die Gebühr erst im Sommer 2021 erhoben werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.
Türkei: Antalya
05.08.2020

Türkei-Reisewarnung aufgehoben: Urlaub in Antalya und Co. wieder möglich

Die Reisewarnung für die Türkei wurde aufgehoben - zumindest teilweise. Ein Urlaub in den beliebten Urlaubsregionen an der türkischen Küste ist somit wieder uneingeschränkt möglich.
Amsterdam Kanalbrücke
04.08.2020

Niederlande: Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Die Niederlande führen in den Großstädten Amsterdam und Rotterdam eine Maskenpflicht ein. Sie tritt am 5. August in Kraft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.