Sie sind hier:

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

München, 10.01.2020 | 09:50 | soe

In den nächsten Tagen müssen sich Reisende in mehreren Ländern auf Einschränkungen durch erschwerte Witterungsbedingungen einstellen. Für Großbritannien wurde eine Wetterwarnung erlassen, die starke Winde und heftige Niederschläge ankündigt. Im Nordosten der USA sowie Kanada droht ein Wintereinbruch mit Gefahren durch Schnee und Eis.


Schneemassen auf Dächern
Im Nordosten der USA und in Kanada droht am Wochenende ein Wintereinbruch, in Großbritannien heftige Sturmböen.
Für den 10. und 11. Januar warnen Wetterexperten in Großbritannien vor Starkwinden, die Geschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometer erreichen können. Bereits seit Donnerstag, 9. Januar, haben Reisende in England und Schottland örtlich mit Schnee, Eis und heftigen Regenfällen zu kämpfen. Gemäß den aktuellen Vorhersagen wird sich die Wettersituation noch verschlimmern.
 
Auch in Nordamerika muss am Wochenende mit Einschränkungen durch markantes Wetter gerechnet werden. Dort werden nach einem Bericht des Touristikportals Reise vor 9 starke Schneefälle erwartet. Besonders betroffen sind in Kanada der Süden des Bundesstaates Ontario sowie die Gegend um Québec. In den USA müssen sich unter anderem Regionen in Oklahoma, Kansas, Missouri, Iowa, Wisconsin, Maine sowie Michigan auf winterliches Wetter einstellen. Dieses kann auch zu Unterbrechungen und Einschränkungen im Reiseverkehr und zu lokalen Stromausfällen führen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.
Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
17.09.2020

Ampelsystem: Reisewarnungen ab Oktober neu geregelt

Ab Oktober gibt es keine pauschale Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes mehr für die Länder außerhalb Europas. Stattdessen kommt ein Ampelsystem für die Einstufung einzelner Staaten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.