Sie sind hier:

Reykjavik – Urlaub im schönen Island

Islands Hauptstadt Reykjavik ist mit über 100.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt des Landes. Zwei von drei Isländern leben in oder um Reykjavik. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich hier eine äußerst lebendige Musik-, Kunst- und Kulturszene entwickelt hat. Die Stadt liegt am Atlantik, unterhalb des etwa 900 Meter hohen Berges Esja, der für Reykjavik in etwa so viel Bedeutung besitzt wie der Tafelberg für Kapstadt. Der Name Reykjavík ist das isländische Wort für „Rauchbucht“, ein Hinweis auf die vielen Geysire und heißen Quellen in der Umgebung, von denen die sogenannte Blaue Lagune die wohl bekannteste ist. Bis ins 18. Jahrhundert bestand der Ort nur aus einigen Höfen und war von geringer Bedeutung. 1786 wurden Reykjavik die Stadtrechte verliehen. Seit der Unabhängigkeit Islands von Dänemark 1944 setzte in der Hafenstadt ein kontinuierlicher wirtschaftlicher Aufschwung ein.

  • Wussten Sie schon?

  • Reykjavik ist die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt.
  • Die Straßen und Gehwege Reykjaviks werden mit Thermalwasser aus den heißen Quellen der Umgebung beheizt, sodass sie in der kalten Jahreszeit nicht zufrieren.
  • Der Tjörnin, ein See mitten in der Innenstadt, ist einer der größten Brutplätze für Wasservögel auf Island.

Eine Reise in die Großstadt am Polarkreis

Das weithin sichtbare Wahrzeichen Reykjaviks ist die 1986 eröffnete und 73 Meter hohe Hallgrimskirche, eines der größten Bauwerke des Landes. Sehenswert sind zudem der Dom von 1847, das Rathaus und das Parlamentsgebäude. Alle diese Sehenswürdigkeiten, große Einkaufszentren wie Kringlan und unzählige kleine Boutiquen befinden sich in der Altstadt und sind problemlos in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar, was Reykjavik besonders für Pauschalreisen attraktiv macht. Wer durch das Zentrum der Stadt spaziert, sollte natürlich auch den nahen Hafen besuchen. Hier starten ganzjährig Schiffstouren zur Walbeobachtung. In Reykjavik lohnt sich nicht zuletzt auch ein Besuch von Perla, ein futuristischer Warmwasserspeicher am Stadtrand, der darüber hinaus ein Wikingermuseum und einen Wintergarten mit exotischen Pflanzen beherbergt. Darüber hinaus ist eine Reise zur nahegelegenen, berühmten Blauen Lagune mit einer ganzjährigen Wassertemperatur von 37 Grad Celsius empfehlenswert. Am Abend macht Reykjavik mit über einhundert Lokalen seinem Ruf als Partystadt alle Ehre.

Reisewetter für Ihren Last Minute Urlaub in Reykjavik

Mittwoch23.01.19leichter Schneefall-3° / -1°
Donnerstag24.01.19leichter Schneefall-2° / 1°
Freitag25.01.19leichter Schneefall3° / 6°
Samstag26.01.19sehr starker Regen4° / 8°
Sonntag27.01.19starker Regen4° / 5°
OpenWeatherMap

Klima und beste Reisezeit für den Reykjavik Urlaub

Trotz der nördlichen Lage in der Nähe des Polarkreises herrscht in Reykjavik ganzjährig verhätlnismäßig mildes Klima, wobei es von Juni bis August mit bis zu 15 Grad Celsius am wärmsten und in den Wintermonaten mit null bis drei Grad Celsius am kältesten ist. Im Sommer können die Temperaturen an einzelnen Tagen bis über die Zwanziggradmarke klettern. Dann ist es möglich, den Urlaub am einzigen Badestrand des Landes, Ylstrand, zu verbringen oder die nähere Umgebung mit ihrer aufregenden Naturlandschaft auf einer Wanderung zu erkunden. In dieser Zeit herrscht touristische Hochsaison, Sehenswürdigkeiten wie die Hallgrimskirche sind daher sehr gut besucht. Im Winter sind die Tage mit rund vier Stunden zwischen Sonnenaufgang- und Sonnenuntergang sehr kurz. Es ist die Zeit der langen Nächte, in der Besucher die bekannten Nordlichter am Himmel beobachten können.