Sie sind hier:

Darum solltet ihr Slowenien unbedingt auf dem Reiseradar haben!

Slowenien-Bled-Emotion_GI-858945218.jpg

Slowenien, das ist wohl für Viele einer dieser halbwilden Balkanstaaten, den niemand so richtig auf der Europakarte einordnen kann. Irgendwo neben der Slowakei – ist doch ohnehin fast das Gleiche, oder? Falsch! Wenn das noch nicht geschehen ist, solltet ihr Slowenien unbedingt auf eure To-Do-Liste setzen!

Als unsere Redakteurin mit dem Auto auf dem Weg an die Adria Slowenien durchquerte, war sie so positiv überrascht, dass sie das nicht weniger sehenswerte Kroatien kurzerhand von ihrer Roadtrip-Route strich. Hier erfahrt ihr, warum auch ihr dem Zauber Sloweniens erliegen werdet.

01

Das Offensichtliche

Vorteile Sloweniens
Slowenien: Bled

Beginnen wir mit den nackten Fakten, den unschlagbaren Argumenten für einen Urlaub in Slowenien! Da ist zum einen die Entfernung: Ab München benötigt ihr beispielsweise keine vier Stunden mit einem Mietwagen nach Slowenien! Auch innerhalb des Landes sind die Wege kurz. So benötigt ihr vom Hochgebirge bis an die malerische Küste nur zwei, aus der zentralen Hauptstadt Ljubljana erreicht ihr die slowenische Toskana – die Weingegenden im Osten des Landes – sogar in nur eineinhalb Fahrstunden. Daraus lässt sich bereits ein weiterer Vorteil lesen: Slowenien ist auf kleiner Fläche extrem vielseitig! Zu jeder Jahreszeit ist das Land eine Reise wert.


Übrigens
Geld müsst ihr nicht tauschen, da mit Euro gezahlt wird. Aufgrund der Vergangenheit des Landes könnt ihr euch vielerorts zudem einfach auf Deutsch mit den Slowenen verständigen.
02

Wie aus einem Märchen

Verwunschene Orte
195+Slowenien+Höhlen_von_Škocjan+GI-999511158

In Slowenien kann es schon mal vorkommen, dass ihr vergesst, wo ihr gerade seid. Beim Anblick mancher Höhlen, Burgen oder saftiger Täler habt ihr nämlich plötzlich das Gefühl, euch in einem Märchenland zu befinden:

  • Beim Entdecken der magischen Škocjan-Höhlen geht so manchem "Herr der Ringe"-Fan das Herz auf. Denn das riesige, romantisch beleuchtete Höhlenystem enthält unter anderem die Cerkvenik-Brücke, die der Brücke von Khazad-dûm aus dem Blockbuster verdächtig ähnelt.
  • Ein Must-See ist zudem die Königin der Höhlenwelt, die Postojna-Grotte. Durch die gigantischen Tropfsteinhallen könnt ihr sogar mit einer kleinen Bimmelbahn fahren.
  • Kein Slowenien-Urlaub ohne einen Besuch der Predjama Höhlenburg. Ihr werdet nie vergessen, wie die glatte Felswand direkt in das Dach der beeindruckenden Burg übergeht – als wäre sie nicht von Menschen erschaffen, sondern von der Natur selbst!
  • Wenn ihr schon am Bleder See seid, ist das Schloss Bled unübersehbar. Die älteste Zitadelle des Landes bietet einen herrlichen Blick auf den blauen See und den Ort Bled.
  • Das Kloster und Schloss Olimje mit seiner außergewöhnlichen Fassade beeindruckt auch von innen: Dort dominieren Gold sowie prunkvolle Wand- und Deckenmalereien.
  • Sveta Gora, auch Heiligenberg genannt, ist eine Wallfahrtsstätte der besonderen Art: Die Kirche thront hoch oben auf einem Berg nahe Nova Gorica.
03

Shades of Türkis

Adria vom Feinsten
9253+Slowenien+Piran+Piran+GI-616158796

Zwar ist die slowenische Riviera keine 50 Kilometer lang, diese Küste hat es dafür in sich! Die Kiesstrände können sich locker mit denen Kroatiens messen und auch die türkisblauen Schattierungen sind hier ebenso schön wie am Rest der Adria – schließlich ist die slowenische Küste Teil der zauberhaften Halbinsel Istrien! Wenn ihr durch die schmalen Gässchen der Küstenstadt Piran mit ihren roten Dächern schlendert, könntet ihr fast meinen, euch im kroatischen Dubrovnik zu befinden.


Die schönsten Strände Sloweniens
  • Dobrava
  • Svetilnik
  • Koper
  • Fiesa
  • Ankaran
  • Plaža Lucija
  • Portorož
  • Fornače
04

Zauberhafte Städte

Quirlig bis romantisch
Slowenien: Ljubljana

Apropos Piran: Die dicht bebaute, weit ins Meer ragende Landzunge ist mit einer mittelalterlichen Ringmauer begrenzt. Doch nicht nur an der Küste bezaubern Sloweniens Städte. Etwas weiter nördlich thront das romantische Örtchen Most na Soči über den Ufern des einzigartig türkisfarbenen Flusses Soča, der auch als Isonzo bekannt ist.

Im Osten des Landes leuchten die roten Dächern der Stadt Ptuj bereits vom Weiten. Die älteste Stadt des Landes liegt idyllisch eingebettet zwischen Weinbergen und der Drau. Rund 30 Kilometer nördlich lockt Maribor in der slowenischen Steiermark mit traumhaften Wander- und Skigebieten. Natürlich solltet ihr auch der quirligen Hauptstadt Ljubljana mit ihren malerischen Brücken und Plätzen einen Besuch abstatten!


Übrigens
Bei Ljubljana steckt die Liebe bereits im Namen: „Ljubljena“ bedeutet auf Deutsch „die Geliebte“!
05

Grüner wird’s nicht!

Im doppelten Sinn
195+Slowenien+Tolmin_Gorge+GI-686823395

Natur und Nachhaltigkeit: Das ist das allgegenwärtige Credo in Slowenien. Allein die Hauptstadt Ljubljana trägt mehrere Auszeichnungen für Umweltbewusstsein, unter anderem den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2016“ und „European Capital of Smart Tourism 2019“. Generell wird in Slowenien großer Wert auf nachhaltigen Tourismus gelegt. Das merkt man auch den Bewohnern selbst an: Slowenen lieben es, draußen zu sein. Und wollen das auch an ihre Touristen weitergeben! Wie gut, dass das kleine Land ein wahres Outdoorparadies ist. Trekking, Kajakfahren, Radfahren, Canyoning – wenn ihr wollt, könnt ihr all das sogar innerhalb eines Tages machen!

Die Farbe Grün steht in Slowenien nicht nur für die Nachhaltigkeit, sondern auch für die vielfältige Natur selbst. Begebt euch auf Entdeckungstour durch magische Canyons wie den Tolmin Gorge oder die Vintgarklamm. Tief in den bemoosten Schluchten findet ihr sogar Thermalquellen, die zu den einzigartig türkisblauen Flüssen heranwachsen. Ein weiteres Highlight Sloweniens sind zudem die tiefblauen Seen von Bled und Bohinj.

06

In vino veritas

Weinland Slowenien
9071+Slowenien+Maribor+GI-962920620

Hättet ihr gedacht, dass der Osten Sloweniens die Heimat traumhafter Weinregionen ist? Die weißen und roten, üppig intensiven, leichten oder süßen Tropfen zählen sogar zu den qualitativ hochwertigsten der Welt! Die Hügel mit den Reben erinnern an die sanften Landschaften der Toskana oder der italienischen Abruzzen. Die drei wichtigsten Weingegenden sind das Drautal rund um Maribor, wo auch die älteste Weinrebe der Welt bewundert werden kann, das Adria-Küstenland sowie das Save-Tal im Zentrum Sloweniens.

07

Bergwelten

Roadtrip durch die kleinen Alpen
195+Slowenien+Mangartsattel+GI-875949578

Die Julischen Alpen prägen den Norden des Landes. Hier liegen nicht nur zahlreiche Natur-Sehenswürdigkeiten wie der Triglav-Nationalpark und der Bleder See, die zum Abschalten im Grünen einladen. Hier wird auch euer Slowenien-Roadtrip mit einem Mietwagen zum echten Abenteuer! Erklimmt beispielsweise den umwerfenden Mangartsattel. Die winzige Straße schlängelt sich geradezu schwindelerregend hinauf auf den Berg, der direkt an der österreichischen Grenze liegt. Nicht weniger spektakulär sind die 45 Haarnadelkurven des Vršičpasses, des höchsten Gebirgspasses im Land.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.