Sie sind hier:

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Barcelona:

Das dürft ihr 2020 nicht verpassen!

Entdeckt die schönsten Barcelona Sehenswürdigkeiten auf unserer Karte

The Map!
  • Kirche & Museum
  • Bauwerk

Kirchen und Museen in Barcelona

Miró Museum

Das Miró Museum befindet sich auf dem Berg Montjuïc und bietet Besuchern über 14.000 Werke des großen Künstlers, der die moderne Kunst nachhaltig beeinflusste. Auch die wechselnden Ausstellungen sind sehr empfehlenswert.

Ausgestellt werden neben Gemälden ebenso zahlreiche Skulpturen, Teppiche und Entwürfe Mirós. Im Sommer finden im Museum zudem die Nits de Música statt, dabei treten internationale Vertreter der klassischen Musik auf.

Museu Picasso

Das Museu Picasso liegt in der Altstadt Barcelonas im Viertel La Ribera und ist in sehenswerten gotischen Stadtpalästen untergebracht. Das Museum fokussiert sich hauptsächlich auf die frühe Schaffensphase des Künstlers.

Auf Wunsch Picassos wurde das Museum, das über 4.000 Werke beherbergt, im Jahr 1963 eröffnet. Hier sollen Besuchern die prägenden Jahre des Künstlers in Barcelona sowie seine Verbindung zur Stadt nähergebracht werden.

Santa Maria del Mar

Santa Maria del Mar befindet sich in Barcelonas Altstadt umgeben von engen Gassen. Die Kirche ist besonders bekannt für ihren einheitlichen Baustil und stellt ein Paradebeispiel katalanischer Gotik dar.

Der Bau von Santa Maria del Mar inspirierte den Autor Ildefonso Falcones zu seinem Roman "Die Kathedrale des Meeres", der als Serie verfilmt wurde. Besonders beeindruckend ist der schlichte, aber erhaben-warme Innenraum.

Casa Milà

Die Casa Milà ist ein herausstechendes Gebäude im Stadtteil Eixample der katalanischen Metropole Barcelona. Die von Gaudí entworfene Residenz mit ihrer unverkennbaren Fassade zählt zu den Meisterwerken des Architekten.

Einst als "Steinbruch" verspottet, genießt das ehemalige Wohngebäude der Familia Milà heute Welterbestatus. Die Casa Milà steckt voller architektonischer Kniffe, die in einer interessanten Ausstellung erläutert werden.

Sagrada Familia

Eine der bekanntesten Kirchen der Welt und das wohl markanteste Gebäude Barcelonas befindet sich im Stadtteil Eixample. Die beeindruckende Architektur der Sagrada Familia strahlt eine unvergleichliche Atmosphäre aus.

Das von Antoni Gaudí entworfene Jahrhundertprojekt, inspiriert von den Formen der Natur, ist bis heute nicht vollendet. Der Innenraum mit seinen gigantischen Säulen und bunten Fenstern wirkt dennoch wahrhaft magisch.

Beliebte Sehenswürdigkeiten

Hafenseilbahn

Die Hafenseilbahn Barcelona befindet sich im Hafenbereich des Viertels La Barceloneta und führt hinauf auf den Montjuïc. Die Fahrt in der 1931 vollendeten Seilbahn garantiert spektakuläre Blicke auf die Stadt.

Die von einem Leipziger Unternehmen realisierte, über einen Kilometer lange Seilbahn pausiert auf halber Strecke am Torre Jaume I, sodass der fantastische Ausblick auf Hafen und Stadt etwas länger genossen werden kann.

Placa de Catalunya

Die Plaça de Catalunya liegt am Nordende der Rambla zwischen dem Barri Gòtic und dem Jugendstilstadtteil Eixample. Der Platz ist Barcelonas lebhafter Dreh- und Angelpunkt sowie ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt.

An der Plaça de Catalunya befinden sich das größte Kaufhaus der Stadt und viele weitere Geschäfte. Außerdem finden Besucher hier zwei Springbrunnen mit Skulpturen sowie einige Bars und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Olympisches Dorf

Das Olympische Dorf von Barcelona liegt nordöstlich der Altstadt direkt am Mittelmeer. Während der Olympischen Sommerspiele 1992 diente es Athleten als Unterkunft, heute ist es ein modernes Wohn- und Geschäftsviertel.

Das ehemals hier befindliche Industriegebiet wurde für die Olympischen Spiele komplett umgestaltet. Heute finden sich hier neben den ehemaligen Sportlerunterkünften auch der Segelhafen, ein Strand und Parkanlagen.

Las Ramblas

Barcelonas Rambla teilt die Stadtteile El Raval und Barri Gòtic voneinander. Die bekannteste Flaniermeile der Stadt verbindet den Font de Canaletes mit dem Kolumbus-Denkmal am Hafen und führt an vielen Highlights vorbei.

Wer aus dem Font de Canaletes trinkt, wird, so die Legende, wieder nach Barcelona zurückkehren. Weitere interessante Stopps entlang Las Ramblas sind der Mercat de la Boqueria sowie die Plaça Reial und einige Museen.

Casa Batlló

Die verspielt-verschnörkelte und farbenfrohe Casa Batlló in Barcelonas Stadtteil Eixample ist ein architektonisches Glanzlicht der Stadt. Auf der Fassade des Gebäudes wird die Legende des Heiligen Georg erzählt.

Das ehemalige Wohnhaus wird heute für verschiedenste Events genutzt und kann außerdem besichtigt werden. Das Dach soll den Rücken eines Drachen nachahmen, zudem sind im Gebäude so gut wie keine geraden Linien erkennbar.

Park Güell

Der Park Güell gehört zu Barcelonas Top- Sehenswürdigkeiten und befindet sich im Stadtbezirk Gràcia. Konzipiert von Antoni Gaudí, fügt sich der Park durch seine organischen Formen hervorragend ins hügelige Gelände ein.

Auf dem Gelände finden sich drei Häuser, eines davon, das Wohnhaus des Architekten, ist heute ein Gaudí-Museum. Der Park wurde umweltgerecht angelegt und aus Materialien errichtet, die auf dem Areal zu finden waren.