Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Barcelona: Leuchtstern auf Sagrada Familia eingeweiht

München, 10.12.2021 | 10:04 | cge

Die Sagrada Família in Barcelona hat ein neues Highlight. Am Abend des 8. Dezember wurde auf dem zweithöchsten Turm der Kirche ein 7,5 Meter hoher Leuchtstern eingeweiht. Juan José Omella, Kardinal und Erzbischof von Barcelona, erteilte dem Leuchtstern nach einer heiligen Messe den Segen.


Barcelona: Sagrada Familia
Der Leuchtstern auf der Sagrada Família wurde eingeweiht.
Im Anschluss an die heilige Messe wurde der Stern beleuchtet, der bereits in der vergangenen Woche von einem Kran auf 138 Meter Höhe befördert wurde. Der zwölfzackige Stern besteht aus Stahl und Glas, misst eine Höhe von 7,5 Meter und kommt auf ein Gewicht von 5,5 Tonnen. Die Kosten für den Leuchtstern beliefen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.
 
Hintergrund zum Stern
 
Der Stern ist der Jungfrau Maria gewidmet. Am Tage soll er das Sonnenlicht einfangen und reflektieren, am Abend beleuchten Scheinwerfer von innen heraus das gläserne Gebilde. Wie Kardinal Omella erklärte, solle der Stern die Skyline für immer und ewig verändern und dazu beitragen, die große Dunkelheit der Pandemie zu beenden. 
 
Über die Sagrada Familia
 
Die Sagrada Família ist eines der Wahrzeichen Barcelonas und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Spaniens. Vor der Corona-Pandemie kamen jährlich mehr als drei Millionen Besucher, um sich die Basilika anzuschauen. Das Gotteshaus wurde vom katalanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen. Der Bau begann 1882, wurde jedoch bis heute nicht fertiggestellt. Insgesamt soll die Basilika einmal 18 Türme besitzen – zwölf für die Apostel, vier für die Evangelisten und jeweils einen Turm für Maria und Jesus. Bisher wurde jedoch nur die Hälfte errichtet. Mit 172,5 Metern soll der Jesus-Turm der höchste des Gebäudes sein, womit die Sagrada Família die höchste Kirche der Welt sein würde. Angedacht war eine Fertigstellung des Gebäudes bis 2026, dem Todesjahr Gaudís. Schätzungsweise wird die Sagrada Família jedoch nicht vor 2030 vollständig errichtet sein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.