Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Beliebteste Reiseziele 2022: Türkei, Mallorca, Kanaren und Griechenland

München, 27.12.2021 | 08:01 | twi

Die bisher beliebtesten Reiseziele für das Jahr 2022 sind die Türkei, Mallorca, die Kanaren und Griechenland. Das geht aus Daten hervor, die das Vergleichsportal CHECK24 zum Frühbuchergeschäft veröffentlicht hat. Außerdem erfreuen sich aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig stornier- oder umbuchbare Reiseangebote großer Beliebtheit.


Türkei: Antalya
Die Türkische Riviera ist laut CHECK24 das beliebteste Reiseziel bei Frühbuchern.
Auf dem ersten Platz der beliebtesten Reiseziele der Frühbucherinnen und Frühbucher liegt laut CHECK24 die Region Side & Alanya an der Türkischen Riviera. Es folgen mit Mallorca und Kreta zwei beliebte Mittelmeerinseln auf den Plätzen zwei und drei. Komplettiert werden die zehn am häufigsten gebuchten Regionen von mehreren kanarischen und griechischen Inseln sowie der ägyptischen Urlaubsregion Hurghada & Safaga als einziges außereuropäisches Reiseziel. Die anlaufende Frühbuchersaison geht auch in diesem Jahr mit attraktiven Rabatten einher. So können Reisende derzeit bis zu 50 Prozent des eigentlichen Reisepreises sparen.
 
Drei Viertel der Reisenden buchen flexible Angebote
 
Weiterhin wurde bekanntgegeben, dass 73 Prozent der Urlauberinnen und Urlauber, deren Reise im April oder später startet, Angebote buchen, die kostenfrei oder zu sehr niedrigen Kosten kurzfristig stornier- oder umbuchbar sind. So können Reisende beispielsweise auf sich rasch ändernde Infektionslagen in ihren Reisezielen reagieren und ihren Urlaub stornieren und auf einen anderen Zeitraum verschieben beziehungsweise eine alternative Destination wählen. Meist kann die Reise bis 14 Tage vor Antritt storniert werden, teilweise finden sich jedoch auch Angebote, welche eine sehr kurzfristige Stornierung bis zu 24 Stunden vor Anreise ermöglichen.
 
Flexibilität wichtig für Verbraucher
 
Mit den kurzfristigen Stornierungsmöglichkeiten wird verstärkt auf das Bedürfnis nach mehr Sicherheit bei der Reisebuchung eingegangen, welches viele Verbraucherinnen und Verbraucher im Zuge der Pandemie entwickelt haben. Martin Zier, Geschäftsführer Pauschalreise bei CHECK24, sagt dazu: „Durch die flexiblen Angebote gehen Reisewillige keinerlei Risiko ein. Eine Stornierung oder Umbuchung ist bei vielen Anbietern bis kurz vor Reisebeginn möglich.“ So lohnen sich frühe Vergleiche und Buchungen aufgrund der aktuellen Frühbuchersaison, da ein kurzfristiger Reiserücktritt in den meisten Fällen sehr günstig oder kostenfrei möglich ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.
Schweiz Flagge Matterhorn
27.06.2022

Sichere Urlaubsländer: Das sind die sichersten Reiseziele Europas

Die Schweiz, Slowenien und Portugal gehören zu den sichersten Reiseländern in Europa. Bewertet wurden unter anderem die Kriminalitätsrate und das Gesundheitssystem.
Kap Verde: Sal Strand
27.06.2022

Kap Verde: Testfreie Einreise nur mit Booster-Impfung möglich

Wer ohne Test nach Kap Verde einreisen möchte, muss ab dem 1. Juli eine Auffrischungsimpfung nachweisen können. Ansonsten wird ein PCR- oder Antigentest für die Einreise verlangt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.