Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Brasilien verlangt PCR-Test bei Einreise

München, 24.12.2020 | 08:50 | soe

Brasilien verschärft im Kampf gegen die Corona-Pandemie die Einreisebestimmungen. Ab dem 30. Dezember 2020 müssen alle internationalen Reisenden einen negativen PCR-Test vorweisen, der bereits beim Check-in gegenüber der Fluggesellschaft vorzuzeigen ist. Darüber hinaus wird das Ausfüllen einer Gesundheitserklärung Pflicht, die ebenfalls noch vor dem Abflug entweder in Papierform oder digital vorgelegt werden muss.


Brasilienflagge mit Passagier
Brasilien fordert ab dem 30. Dezember einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden.
Die Probenentnahme des PCR-Tests darf beim Abflug nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Bisher hatte Brasilien ausländische Besucher ohne negativen Corona-Test oder Quarantänebestimmungen einreisen lassen, seit die internationalen Flughäfen des Landes am 24. September wieder den Betrieb aufgenommen haben. Weiterhin ist Brasilien für ausländische Staatsbürger nur per Flugzeug erreichbar, die Landes- und Seegrenzen bleiben mit wenigen Ausnahmen vorerst geschlossen. So dürfen auf dem Land- oder Seeweg nur Personen einreisen, die über einen brasilianischen Aufenthaltstitel verfügen. Zudem ist im Rahmen eines Sonderabkommens die Landesgrenze zu Paraguay, insbesondere an den Übergängen in Foz do Iguacu, Ponta Pora und Mundo Novo, passierbar.
 
Brasilien ist Corona-Risikogebiet
 
Brasilien wird vom Robert Koch-Institut derzeit als Corona-Risikogebiet eingestuft, es gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Das südamerikanische Land ist stark von der Corona-Pandemie betroffen. Um die weitere Verbreitung des Virus einzudämmen, gilt in ganz Brasilien in öffentlichen Räumen eine Maskenpflicht, dies betrifft auch Bereiche im Freien. Darüber hinaus muss zu anderen Personen ein Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden. Die 26 Bundesstaaten haben mitunter zusätzlich individuelle Regelungen erlassen, Reisende sollten sich daher vorab über die Vorgaben in ihrem Zielgebiet informieren. So verzeichnet beispielsweise die Metropole Rio de Janeiro bereits sinkende Infektionszahlen und hat Restaurants und Sehenswürdigkeiten wieder geöffnet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barbados
01.12.2021

Barbados wird Republik: Was ändert sich für Reisende?

Barbados hat zum 30. November seine Staatsform geändert und ist fortan eine parlamentarische Republik. Müssen Reisende aus Europa deshalb neue Regeln beachten?
mexiko-yucatan-chichen-itza
01.12.2021

Mexiko: Maya-Zug wird weitergebaut

Die Bahnstrecke Tren Maya in Mexiko wird weitergebaut. Details zum Großprojekt lesen Sie hier.
Irland: Cliffs of Moher
01.12.2021

Irland: Testpflicht auch für geimpfte Reisende

Zum 3. Dezember führt Irland eine Testpflicht auch für geimpfte Reisende ein. Somit müssen sich diese für die Einreise einem PCR- oder Antigentest unterziehen.
Karibik: Aruba
01.12.2021

Aruba verschärft Einreise für Deutsche ab 4. Dezember

Aruba stuft Deutschland ab sofort als Land mit "sehr hohem" Corona-Risiko ein. Demnach gilt ab dem 4. Dezember eine verschärfte PCR-Testpflicht bei der Einreise.
New York Freiheitsstatue
01.12.2021

USA erwägen Verschärfung der Einreisebestimmungen noch vor Weihnachten

Die USA erwägen angesichts der Omikron-Mutation des Coronavirus eine baldige Verschärfung der Einreiseregeln. Im Gespräch sind eine erweiterte Testpflicht sowie eine Quarantäne.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.