Sie sind hier:

China verschärft Visum durch Fingerabdruck

München, 21.11.2019 | 12:44 | lvo

Wer Urlaub in China machen will, hat es künftig nicht mehr ganz so leicht. Das Land hat seine Einreisebestimmungen verschärft. Um ein Visum zu bekommen, müssen Reisende künftig ihre Fingerabdrücke abgeben.


china hongkong
Beim Visum für China müssen künftig Fingerabdrücke erfasst werden.
Wie der Visa-Dienst in Bonn meldet, ist die Abgabe von Fingerabdrücken ab dem 16. Dezember 2019 Pflicht. Ab diesem Datum werden für jegliche Visakategorien von allen Antragstellern die biometrischen Daten erfasst. Dafür ist das persönliche Erscheinen im für den Wohnsitz des Antragstellers zuständigen Chinese Visa Application Service Centers (CVASC) zwingend erforderlich. Eine stellvertretende Visabeantragung durch einen Bevollmächtigten ist somit nicht mehr möglich. Reisende, die nach China wollen, sollten vorab einen Termin über das Online-System CVASC vereinbaren. Die schriftliche Terminvereinbarung ist inklusive der notwendigen Antragsunterlagen schließlich beim Termin vorzulegen. Der Visa-Dienst empfiehlt, sich möglichst zeitig um einen Termin zu kümmern, da diese limitiert sind und es somit zu erheblichen Verzögerungen kommen kann.

Bereits im Mai wurde die vorherige Terminvereinbarung über ein CVASC eingeführt. Seither konnten Urlauber nur noch Online-Anträge für Visa stellen, wenn sie zuvor persönlich beim CVASC in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München vorstellig wurden. Das neue Formular ist zudem umfangreicher als das bisherige und eine Same-Day-Bearbeitung ist lediglich für Geschäftsreisende verfügbar.

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.