Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Maßnahme: Frankreich verschärft Maskenpflicht

München, 17.07.2020 | 10:29 | soe

Frankreich weitet die Maskenpflicht im Land aus. Ab der nächsten Woche muss der Mund-Nase-Schutz in allen öffentlichen geschlossenen Räumen getragen werden. Zunächst war die strengere Corona-Schutzmaßnahme erst ab August geplant, jedoch stieß die lange Frist auf Kritik.


Paris Panorama
Frankreich verschärft ab dem 20. Juli die Maskenpflicht in öffentlichen Bereichen.
Die neue allgemeine Schutzmaskenpflicht wurde von der französischen Regierung am 16. Juli auf einen früheren Starttermin festgelegt, nachdem Ärzteverbände auf die Ansteckungsgefahr durch eine Verzögerung auf August hingewiesen hatten. Bislang war das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in Frankreich lediglich in öffentlichen Verkehrsmitteln generell vorgeschrieben. Geschäfte und andere öffentliche Einrichtungen durften selbst entscheiden, ob sie ihre Kunden zum Tragen einer Schutzmaske auffordern.
 
Auch jenseits des Atlantiks gibt es wieder striktere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung einer zweiten Infektionswelle. In New York City wurden strengere Auflagen für Restaurants erlassen. Künftig darf nur noch an sitzende Personen Alkohol ausgeschenkt werden, die auch Speisen bestellen und einen Mindestabstand zu anderen Gästen einhalten. Bei dreimaligem Verstoß oder besonders schwerwiegendem einmaligen Nichteinhalten der Regeln droht den Gastronomiebetrieben der Verlust der Schanklizenz und die sofortige Schließung. Die USA haben darüber hinaus angekündigt, ihre Landesgrenzen zu Mexiko und Kanada noch bis mindestens zum 20. August 2020 geschlossen zu halten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.