Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Malta kündigt Lockerungen an

München, 08.04.2021 | 09:23 | cge

Malta bereitet den Weg aus dem Lockdown und hat schrittweise Lockerungen der Corona-Beschränkungen angekündigt. Ab dem 12. April 2021 sollen zunächst Schulen und Kindergärten ihren Betrieb wiederaufnehmen dürfen. Zwei Wochen später ist die Öffnung bisher geschlossener Geschäfte und Dienstleistungen vorgesehen.


Das blaue Fenster von Malta
Malta lockert den Corona-Lockdown.
Aufgrund sinkender Corona-Infektionszahlen im Mittelmeerstaat Malta werden die Lockerungen nach einer Periode strenger Restriktionen möglich. Das Land befand sich seit Anfang März in einem strikten Lockdown: Schulen wurden geschlossen; geöffnet waren nur Geschäfte, die Güter des täglichen Bedarfs anbieten. Am 7. April 2021 kündigte Premierminister Robert Abela nun die vorsichtigen und schrittweisen Lockerungen der Maßnahmen ab dem 12. April an. Zunächst dürfen Kinder wieder Grundschulen und Kindergärten besuchen, wenige Tage später sollen schrittweise Schüler höherer Klassen wieder in die Bildungseinrichtungen zurückkehren können.
 
Weitere Lockerungen ab 26. April 2021

Zwei Wochen später steht für den Einzelhandel eine Lockerung an. Ab dem 26. April 2021 dürfen geschlossene Geschäfte und Dienstleistungsanbieter ihre Pforten wieder für Kunden öffnen. Im öffentlichen Raum ist die Zusammenkunft von bis zu vier Personen gestattet, bisher durften sich lediglich zwei Menschen versammeln. Restaurants und Bars bleiben jedoch weiterhin geschlossen.
 
Einreise nach Malta

Malta erlaubt derzeit nur die Einreise ausländischer Personen aus sogenannten Korridorländern, hierzu gehört auch Deutschland. Einreisende dürfen sich allerdings in den vergangenen 14 Tagen nicht außerhalb dieser Ländern aufgehalten haben, was einer schriftlichen Bestätigung bedarf. Für Einreisen nach Malta besteht aktuell eine Testpflicht: Ankömmlinge müssen einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test vorlegen. Kann dieser nicht nachgewiesen werden, müssen sich Einreisende am Flughafen testen lassen oder sich für 14 Tage in Quarantäne begeben. Außerdem müssen ein Public Health Travel Declaration Form sowie ein Passenger Locator Form ausgefüllt vorgelegt werden. Bei Ankunft in Malta werden weiterhin Temperaturmessungen durchgeführt. Der Inselstaat Malta wird durch das Robert Koch-Institut seit dem 28. Februar 2021 als Hochinzidenzgebiet gewertet. Durch das Auswärtige Amt besteht eine Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.