Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Curaçao: Lockerungen im öffentlichen Leben

München, 01.02.2022 | 15:46 | sei

Curaçao hat zum 31. Januar einige Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So wurde die nächtliche Ausgangssperre um eineinhalb Stunden verkürzt und gilt nun nur noch von 23 Uhr bis 4 Uhr am Folgetag. Grund für die Lockerungen sind konstant sinkende Infektionszahlen in dem Karibikstaat.


Curacao © Susan Oehler
Curaçao hat einige Corona-Maßnahmen zum 31. Januar gelockert. © CHECK24/Oehler
Neben der kürzeren Ausgangssperre, die bislang von 22 Uhr bis 4:30 Uhr gegolten hatte, betreffen die gelockerten Regeln auch die Öffnungszeiten der Geschäfte. Ihnen ist es seit gestern gestattet, wieder bis 22 Uhr Kunden zu bedienen, öffentliche Verkehrsmittel dürfen den Betrieb bis 23 Uhr aufrechterhalten. Während der Ausgangssperre ist es nach Informationen des internationalen Nachrichtenportals Garda nur Beschäftigten in relevanten Berufsgruppen erlaubt, sich außerhalb ihrer Wohnungen aufzuhalten.
 
Einreisebestimmungen für Curaçao
 
Die karibische Insel stuft derzeit alle anderen Länder der Erde als „sehr risikoreich“ ein. Somit müssen auch Einreisende aus Deutschland binnen 48 Stunden vor der Ankunft eine digitale Passenger Locator Card ausfüllen und benötigen für die Einreise einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test. Er kann in Papierform oder digital, beispielsweise mittels des digitalen COVID-Zertifikats der EU, vorgezeigt werden. Drei Tage nach der Ankunft muss darüber hinaus in einem Labor auf der Insel ein Antigen-Schnelltest auf eigene Kosten vorgenommen werden.
 
Sinkende Infektionszahlen in Curaçao
 
Seit Mitte Januar verzeichnet Curaçao einen deutlichen Rückgang der Corona-Fallzahlen. Vom bisherigen Höchststand, der am 13. Januar mit 3.711,2 gemessen wurde, sank die Sieben-Tage-Inzidenz bis zum 1. Februar auf 628,7. Knapp 60 Prozent der Bevölkerung gelten als vollständig geimpft, eine Booster-Dosis haben bislang rund 22 Prozent erhalten. Um die Impfkampagne weiter zu fördern, stellt Curaçao seinen Bürgern und Bürgerinnen den Nachweis über eine vollständige Impfung seit dem 1. Februar nur noch aus, wenn diese eine Auffrischungsimpfung erhalten haben.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.