Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Deutschland: Letzte Corona-Regeln ausgelaufen

München, 12.04.2023 | 10:43 | spi

Die Corona-Schutzmaßnahmen sind am 7. April 2023 ausgelaufen. Nachdem die ersten Regelungen wie die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln nach und nach gefallen sind, gelten nun auch die restlichen Maßnahmen nicht mehr. So müssen Besucherinnen und Besucher von Krankenhäusern und Pflegeheimen keinen Mund-Nase-Schutz mehr tragen. Für Reisende aus Virusvariantengebieten entfällt zudem der 3G-Nachweis bei der Einreise nach Deutschland.


Frau schaut mit Maske während Corona-Pandemie aus dem Fenster.
Die Corona-Regeln stehen im Infektionsschutzgesetz und sind am 7. April ausgelaufen.
In Paragraph 28b des Infektionsschutzgesetzes ist der zeitliche Rahmen der Corona-Maßnahmen festgelegt. Vom 1. Oktober 2022 bis zum 7. April 2023 wirkte sich dieses Gesetz auf das öffentliche Leben in Deutschland aus. Es beinhaltete Maßnahmen wie die Maskenpflicht im Nah- und Fernverkehr und Quarantäneregelungen. Die meisten dieser Regeln wurden bereits politisch aufgehoben. Nun ist das gesamte Gesetz außer Kraft getreten.
 
Reisen von und nach Deutschland ohne Hindernisse
 
In den Zügen des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs muss keine Schutzmaske mehr getragen werden. Gleiches gilt für Behörden und Geschäfte sowie jetzt auch für Arztpraxen und Krankenhäuser. Obwohl das Gesetz ausgelaufen ist, kann in Bahnen, Bussen und öffentlichen Einrichtungen das Hausrecht ausgeübt werden. Die Personen müssten dann wieder zur Maske greifen. Derzeit machen einige Krankenhäuser von diesem Recht Gebrauch. Für Reisende wäre noch relevant, dass sie sich bei der Rückkehr nach Deutschland nicht mehr testen müssen - auch nicht, wenn sie aus einem Virusvariantengebiet kommen.
 
Lauterbach: Pandemie in Deutschland erfolgreich bewältigt
 
Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach erklärte kürzlich in einer Stellungnahme, dass die Corona-Pandemie in Deutschland beendet sei. Aber auch andere Länder haben bereits viele Maßnahmen aufgehoben. Nur noch in wenigen Ländern ist das Tragen eines Mundschutzes oder die Vorlage eines Impfnachweises bei der Einreise Pflicht. In den USA wird letztere Regelung voraussichtlich am 11. Mai 2023 aufgehoben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.