Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Dominikanische Republik lockert Ausgangssperre

München, 03.03.2021 | 10:17 | soe

In der Dominikanischen Republik sinken die Corona-Infektionszahlen seit einem Monat kontinuierlich. Dank der sich entspannenden Pandemie-Situation haben die Behörden des Karibikstaats nun eine Lockerung der nächtlichen Ausgangssperre beschlossen. Sie tritt von nun an sowohl an Wochentagen als auch am Wochenende jeweils zwei Stunden später in Kraft.


Dominikanische Republik Catalina Island
In der Dominikanischen Republik wurde die nächtliche Ausgangssperre dank sinkender Corona-Zahlen gelockert.
Bisher mussten die Menschen in der Dominikanischen Republik von Montag bis Freitag bereits um 19 Uhr ihre Wohnstätten aufsuchen und durften diese bis 5 Uhr am Folgetag nur in Ausnahmefällen verlassen. Nun wird diese Frist um zwei Stunden verkürzt: Unter der Woche beginnt die Ausgangssperre erst um 21 Uhr. Die Endzeit bleibt mit 5 Uhr gleich. Samstags und sonntags gelten die Ausgangsbeschränkungen künftig ab 19 Uhr bis 5 Uhr am nächsten Morgen, bislang war an diesen Tagen ein Beginn um 17 Uhr angesetzt. An allen Tagen wird jedoch eine dreistündige Kulanzzeit für den Transit eingeräumt. Die Menschen haben also wochentags bis Mitternacht und am Wochenende bis 22 Uhr Zeit, um ihre Wohnungen zu erreichen. Touristen dürfen sich zu jeder Zeit, auch während der Ausgangssperre, für die An- und Abreise zwischen dem Hotel und dem Flughafen bewegen.
 
Restaurants sind mit Kapazitätsbeschränkungen geöffnet
 
In gastronomischen Betrieben gilt eine Beschränkung der Gästezahl von höchstens 60 Prozent der üblichen Kapazität. Dabei dürfen höchstens sechs Personen pro Tisch Platz nehmen. Ähnliche Regelungen gelten für Sportstätten in Innenräumen, wie beispielsweise Fitnessstudios. Auch sie dürfen ihre Kapazitäten nur zu maximal 60 Prozent auslasten und müssen zusätzlich festgelegte Hygiene- und Abstandsvorgaben einhalten.
 
Corona-Impfkampagne läuft an

Indes haben in der Dominikanischen Republik mittlerweile über 100.000 Menschen eine erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. Durch Lieferverzögerungen seitens der Hersteller hatten die Impfungen in dem Karibikstaat erst Mitte Februar begonnen. Laut nationalem Impfplan werden zunächst medizinisches Personal sowie Senioren über 70 Jahren immunisiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.
Megafon Streik
13.02.2024

Frankreich: Bahnstreik bei der SNCF im Februar

Die französische Staatsbahn SNCF wird im Februar an einem Wochenende bestreikt. Reisende müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.