Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Dominikanische Republik lockert Ausgangssperre

München, 03.03.2021 | 10:17 | soe

In der Dominikanischen Republik sinken die Corona-Infektionszahlen seit einem Monat kontinuierlich. Dank der sich entspannenden Pandemie-Situation haben die Behörden des Karibikstaats nun eine Lockerung der nächtlichen Ausgangssperre beschlossen. Sie tritt von nun an sowohl an Wochentagen als auch am Wochenende jeweils zwei Stunden später in Kraft.


Dominikanische Republik Catalina Island
In der Dominikanischen Republik wurde die nächtliche Ausgangssperre dank sinkender Corona-Zahlen gelockert.
Bisher mussten die Menschen in der Dominikanischen Republik von Montag bis Freitag bereits um 19 Uhr ihre Wohnstätten aufsuchen und durften diese bis 5 Uhr am Folgetag nur in Ausnahmefällen verlassen. Nun wird diese Frist um zwei Stunden verkürzt: Unter der Woche beginnt die Ausgangssperre erst um 21 Uhr. Die Endzeit bleibt mit 5 Uhr gleich. Samstags und sonntags gelten die Ausgangsbeschränkungen künftig ab 19 Uhr bis 5 Uhr am nächsten Morgen, bislang war an diesen Tagen ein Beginn um 17 Uhr angesetzt. An allen Tagen wird jedoch eine dreistündige Kulanzzeit für den Transit eingeräumt. Die Menschen haben also wochentags bis Mitternacht und am Wochenende bis 22 Uhr Zeit, um ihre Wohnungen zu erreichen. Touristen dürfen sich zu jeder Zeit, auch während der Ausgangssperre, für die An- und Abreise zwischen dem Hotel und dem Flughafen bewegen.
 
Restaurants sind mit Kapazitätsbeschränkungen geöffnet
 
In gastronomischen Betrieben gilt eine Beschränkung der Gästezahl von höchstens 60 Prozent der üblichen Kapazität. Dabei dürfen höchstens sechs Personen pro Tisch Platz nehmen. Ähnliche Regelungen gelten für Sportstätten in Innenräumen, wie beispielsweise Fitnessstudios. Auch sie dürfen ihre Kapazitäten nur zu maximal 60 Prozent auslasten und müssen zusätzlich festgelegte Hygiene- und Abstandsvorgaben einhalten.
 
Corona-Impfkampagne läuft an

Indes haben in der Dominikanischen Republik mittlerweile über 100.000 Menschen eine erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. Durch Lieferverzögerungen seitens der Hersteller hatten die Impfungen in dem Karibikstaat erst Mitte Februar begonnen. Laut nationalem Impfplan werden zunächst medizinisches Personal sowie Senioren über 70 Jahren immunisiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.