Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreisesperre: Marokko stellt Flugverkehr mit Deutschland ein

München, 23.02.2021 | 15:12 | soe

Marokko verbietet seit dem 23. Februar allen Personen aus Deutschland die Einreise. Im Zuge dessen wurde der gesamte Flugverkehr seitens des nordafrikanischen Landes von und in die Bundesrepublik eingestellt. Auch Personen, die sich in Deutschland aufgehalten haben, dürfen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit nicht mehr nach Marokko einreisen.


Blick über die Dächer von Marrakesch
Marokko hat am 23. Februar aus Sorge vor Virusmutationen ein Einreiseverbot aus Deutschland erlassen.
Die strenge Verbotsregelung schließt auch Transitflüge sowie die Einreise über Drittstaaten ein. Lediglich die Ausreise aus dem afrikanischen Königreich über Drittstaaten bleibt gestattet, sofern ein Flugangebot besteht. Zudem gibt es Ausnahmen für medizinische sowie Frachtflüge. Zunächst soll die Einreisesperre bis zum 21. März in Kraft bleiben, wird jedoch alle 14 Tage einer erneuten Prüfung unterzogen.
 
Sorge vor Virusmutationen
 
Die marokkanischen Behörden wurden durch die Sorge vor den mutierten Varianten des Coronavirus zu dem drastischen Schritt bewogen. Betroffen von der Aussetzung des Reiseverkehrs ist nicht nur Deutschland, sondern auch andere Staaten, die ein Auftreten von Virusmutationen verzeichnen. Zu ihnen zählen die Schweiz sowie die Türkei. Auch in Marokko wurden bereits einige Infektionsfälle mit mutierten Coronaviren festgestellt, eine weitere Einschleppung aus dem Ausland soll nun jedoch verhindert werden.
 
Impfkampagne in Marokko erfolgreich
 
Die Impfungen gegen das Coronavirus wurden in Marokko am 28. Januar gestartet und sind erfolgreich angelaufen. Die Kampagne gilt als gut organisiert, Termine werden an die Bewohner per SMS vergeben. Zwischenzeitlich haben bereits über 2,3 Millionen Einwohner Marokkos die erste Impfdosis erhalten, knapp 13.500 Menschen sind mit dem Erhalt der Zweitdosis bereits vollständig immunisiert. Auch der Verlauf der Infektionskurve spiegelt den erfolgreichen Kampf des Königreichs gegen die Corona-Pandemie wieder: Seit Mitte November sinken die Fallzahlen kontinuierlich. Dennoch gilt das Land weiterhin aus deutscher Sicht als Corona-Risikogebiet mit Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.