Sie sind hier:

Thailand: Elektroboote sollen Bangkoks Stadtkanal sauberer machen

München, 17.04.2020 | 09:17 | soe

Bangkok ergreift eine weitere Maßnahme zum Umwelt- und Gewässerschutz. Auf dem Kanal Khlong Phadung Krung Kasem, der durch die Altstadt der thailändischen Hauptstadt fließt, sollen ab November 2020 Elektroboote fahren. Diese ersetzen nach einem Bericht des Nachrichtenportals Farang einen Teil der dieselbetriebenen Wasserfahrzeuge.


Bangkok Skyline
Bangkok schafft sieben neue Elektroboote für den Kanal Khlong Phadung Krung Kasem an.
Die neuen Elektroboote werden nach Angaben der Stadtverwaltung weniger Lärm verursachen und auch keine Emissionen an schwarzem Rauch ausstoßen wie ihre Vorgänger mit Dieselantrieb. Sie sollen jeweils 30 Personen Platz bieten und werden aus Glasfasermaterial hergestellt. Vorgesehen ist zunächst die Investition in sieben der umweltfreundlichen Elektroboote, welche die derzeit verkehrenden Dieselboote schrittweise ablösen sollen.
 
Die Behörden rechnen damit, dass täglich etwa 600 Passagiere die neuen Wasserfahrzeuge nutzen werden. In den ersten drei Monaten nach der Inbetriebnahme soll die Fahrt mit einem der Elektroboote kostenfrei sein, anschließend werden voraussichtlich fünf oder zehn Baht (14 beziehungsweise 28 Cent) pro Fahrt fällig. Thailand setzt auch in anderen Bereichen verstärkt auf den Umweltschutz, so wird in dem asiatischen Land ab 2022 Einwegplastik verboten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.