Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

England plant Abschaffung der Quarantänepflicht für Geimpfte

München, 08.07.2021 | 09:38 | cge

Ein Ende der Quarantänepflicht für Geimpfte, die nach England einreisen möchten, könnte kurz bevorstehen. Wie Reise vor9 berichtet, will die britische Regierung den Wegfall der Isolationspflicht nach Einreise für verschiedene Herkunftsländer beschließen. Gültig sein soll die neue Bestimmung zunächst nur für England, in Nordirland, Wales und Schottland gelten abweichende Regeln.


London Westminster Abbey
England plant die Abschaffung der Quarantänepflicht für Geimpfte.
Für die Einreise nach England gelten für die einzelnen Herkunftsländer derzeit unterschiedliche Regelungen, eingruppiert sind die Staaten in die Farben „Grün“, „Gelb“ und „Rot“. Für Einreisende, deren Land der Farbe „Gelb“ zugeordnet ist, soll es nun Erleichterungen geben und die Quarantänepflicht für vollständig Geimpfte wegfallen. Diese Neuregelung betrifft somit unter anderem auch Deutschland und könnte laut britischen Medien ab dem 19. Juli 2021 in Kraft treten.
 
Aktuelle Regelung für die Einreise
 
Alle Reisenden aus Deutschland nach England müssen momentan nach ihrer Einreise für zehn Tage in eine häusliche Quarantäne. Diese kann mit einer Testung am fünften Tag frühzeitig beendet werden. Zudem müssen sich Einreisende online anmelden und grundsätzlich drei Tests auf COVID-19 durchführen lassen. Zunächst ist vor der Einreise ein Coronatest erforderlich. Weiterhin müssen sich die Ankömmlinge vor oder am zweiten Tag nach der Einreise und noch einmal am oder nach dem achten Tag in England testen lassen. Dies gilt derzeit noch für alle Einreisenden unabhängig von ihrem Impfstatus.
 
Aufhebung aller Corona-Regeln in England
 
Weiterhin plant Großbritanniens Premierminister Boris Johnson ebenfalls zum 19. Juli 2021 die Aufhebung aller Corona-Regeln in weiten Teilen des Vereinigten Königreichs. Wegfallen sollen dann die Maskenpflicht und die Abstandsregeln. Johnsons Pläne sehen außerdem einen Entfall der Platzbeschränkungen in der Gastronomie und bei Veranstaltungen vor. Eine Entscheidung über die Aufhebung der Corona-Maßnahmen in England wird für kommenden Montag erwartet. Die autonomen Landesteile Nordirland, Schottland und Wales entscheiden über ihre Maßnahmen eigenständig.

Weitere Nachrichten über Reisen

Felsen der Aphrodite auf Zypern
03.08.2021

Zypern fordert Corona-Test sieben Tage nach Einreise

Zypern macht einen zusätzlichen Corona-Test sieben Tage nach der Einreise zur Pflicht, um Restaurants, Supermärkte und Museen zu besuchen. Geimpfte und Genesene sind ausgenommen.
Bucht in Thailand
02.08.2021

Thailand verlängert Corona-Beschränkungen bis 17. August

Thailand hat den Corona-Lockdown in den dunkelroten Zonen um zwei weitere Wochen verlängert. In Bangkok und anderen Regionen gelten damit noch bis zum 17. August verschärfte Maßnahmen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
02.08.2021

Dominikanische Republik ist kein Risikogebiet mehr

Die Dominikanische Republik ist seit dem 1. August 2021 kein Corona-Risikogebiet mehr. Das Robert Koch-Institut hat den Karibikstaat von der Liste gestrichen.
Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.