Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

England beginnt mit Lockerung der Corona-Maßnahmen

München, 09.03.2021 | 11:46 | soe

England hat seit dem 8. März die ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen umgesetzt. So dürfen nach Angaben des Informationsportals Garda Bildungseinrichtungen wieder zum Präsenzunterricht übergehen und die Einschränkungen für private Treffen wurden reduziert. Es handelt sich um die erste Phase eines fünfstufigen Öffnungsplans, der bis Ende Juni schrittweise sämtliche Corona-Beschränkungen in England aufheben soll.


Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
England hat am 8. März mit den ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen begonnen. © CHECK24/Volkmann
Seit dem 8. März dürfen sich in England die Bürger wieder im Freien mit einer Person aus einem anderen Haushalt treffen. Ab dem 29. März kann dann die Pflicht, ohne triftigen Ausgangsgrund zuhause zu bleiben, aufgehoben werden. Gleichzeitig sind bis zu sechs Personen aus höchstens zwei Haushalten Treffen unter freiem Himmel gestattet. Frühestens ab dem 12. April dürfen Restaurants und Pubs auf ihren Freisitzen Gäste bewirten, zudem steht die Öffnung von Geschäften ohne Waren des täglichen Bedarfs zur Debatte.
 
Hotelöffnungen in England frühestens ab 30. Mai
 
Ab dem 30. Mai können Versammlungen von bis zu 30 Personen im Freien gestattet werden, zudem dürfen Hotels wieder vollständig öffnen und in der Gastronomie ist Bedienung in den Innenräumen erlaubt. Das endgültige Aus für die sozialen Beschränkungen in England ist für den 21. Juni angesetzt. Dann sollen auch alle verbleibenden Institutionen inklusive Tanzlokale wieder Gäste empfangen.
 
Einzelregelungen in Schottland und Co.
 
Dieser Öffnungsplan greift jedoch nur unter der Voraussetzung, dass sich die Infektionslage in England nicht bedeutend verschlechtert. Zudem können in den anderen Landesteilen des Vereinigten Königreichs abweichende Regeln und Öffnungstermine gelten. So will Schottland erst zum 26. April die Gastronomie sowie den Einzelhandel wieder öffnen, auch Nordirland folgt einem individuellen Lockerungsplan.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.