Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Fidschi verzichtet auf Test vor Einreise

München, 03.05.2022 | 12:01 | soe

Fidschi hat zum 1. Mai erneut die Einreisebestimmungen gelockert. Wie das Touristikmagazin Reise vor 9 berichtet, müssen Urlauber und Urlauberinnen nun keinen Corona-Test mehr vor der Anreise vornehmen lassen, die Testpflicht am dritten Tag nach der Ankunft bleibt jedoch weiterhin bestehen. Fidschi erlaubt die Einreise aus Deutschland nur mit vollständiger Corona-Impfung.


Fidschi
Fidschi verzichtet seit dem 1. Mai auf den Corona-Test vor der Einreise, eine Impfung ist jedoch Pflicht.
Vollständig geimpfte Touristen und Touristinnen müssen seit dem 1. Mai kein negatives Corona-Testergebnis mehr vorlegen, um in den Inselstaat in der Südsee einreisen zu dürfen. Bislang wurde ein PCR- oder Antigenschnelltest verlangt, der jeweils nicht älter als 48 Stunden sein durfte. Weiter bestehen bleibt jedoch für alle Reisenden ab zwölf Jahren die Pflicht, sich zwischen 48 und 72 Stunden nach der Ankunft einem Schnelltest (RAT-Test) zu unterziehen, der im Voraus zu buchen ist. Sollte dieser ein positives Ergebnis zeigen, wird eine siebentägige Isolationszeit fällig. Fidschi erlaubt die Einreise ohne generelle Quarantäne derzeit nur ausgewählten Partnerländern, zu denen Deutschland gehört. Eine gültige Corona-Impfung ist allerdings Pflicht.
 
Altersgrenze gesenkt
 
Strenger wurden die Richtlinien zum 1. Mai jedoch bezüglich der Altersgrenze für die Impfpflicht. Bislang musste der Corona-Impfschutz erst ab einem Alter von 18 Jahren nachgewiesen werden, nun wird er schon ab 16 Jahren verlangt. Das gleiche gilt für den Nachweis über die Reiseversicherung. Damit soll dazu beigetragen werden, den Tourismusmarkt des Inselstaats auf sichere Weise wieder zu öffnen und dennoch Übertragungen des Coronavirus zu verhindern.
 
Corona-Lage in Fidschi
 
Die Inseln des Fidschi-Archipels verzeichnen seit Mitte Februar nur noch sehr niedrige Corona-Infektionszahlen. Mit Stand zum 3. Mai liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 12,3, in den Krankenhäusern werden aktuell nur noch 21 Personen aufgrund einer COVID-Erkrankung behandelt. Knapp 70 Prozent der Insulaner und Insulanerinnen gelten als vollständig geimpft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Madeira
16.05.2022

Maskenpflicht auf Madeira gelockert

Auf Madeira wurde die Maskenpflicht zum 15. Mai deutlich gelockert und an die Regelungen auf dem Festland angepasst. Nur im ÖPNV sowie in wenigen anderen Bereichen gilt noch eine Maskenpflicht.
teneriffa
16.05.2022

Kanaren: Das sind die besten Strände 2022

Auf den Kanarischen Inseln wurden in diesem Jahr 58 Blaue Flaggen für Strände und Yachthäfen vergeben. Die meisten Auszeichnungen sichert sich Gran Canaria.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
16.05.2022

Vietnam: Kein Test vor Einreise seit 15. Mai

Vietnam verlangt seit dem 15. Mai keinen Corona-Test mehr vor der Einreise. Auch eine Impfung ist nicht zwingend vorgeschrieben.
Portugal: Algarve
16.05.2022

Portugal: Nachweispflicht bei Einreise auf Landweg entfällt

Bei der Einreise nach Portugal wird auf dem Landweg kein 3G-Nachweis mehr verlangt. Wer mit dem Schiff oder Flugzeug ins Land kommt, muss den Nachweis jedoch noch immer erbringen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
16.05.2022

Österreich hebt 3G-Regel für Einreise auf

Österreich erlaubt ab heute die Einreise ohne jegliche Corona-Beschränkungen. Damit muss auch kein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis mehr erbracht werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.