Sie sind hier:

Corona-Reisewarnung aufgehoben: Finnland erlaubt Einreise

München, 14.07.2020 | 08:21 | lvo

Reisen nach Finnland sind wieder möglich. Seit dem 13. Juli hat das nordeuropäische Land seine Grenzen für Deutsche wieder uneingeschränkt geöffnet. Zeitgleich hat das Auswärtige Amt seine Reisewarnung aufgehoben.


Finnland
Seit dem 13. Juli ist die Einreise nach Finnland wieder uneingeschränkt möglich.
Ein Sommerurlaub im Land der 1.000 Seen ist somit in diesem Jahr möglich. Seit Montag bestehen für Touristen aus Deutschland keine Reisebeschränkungen mehr, auch eine Quarantäne ist nicht notwendig. Ab mehreren deutschen Airports starten sowohl Finnair als auch Lufthansa gen Norden. Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnung durch Sicherheitshinweise ersetzt. Demnach ist vor Ort lediglich ein Versammlungsverbot von mehr als 50 Personen zu beachten. Wer Krankheitssymptome zeigt, dem könnte zudem der Zutritt zu Restaurants verwehrt werden. Die finnischen Behörden empfehlen einen Mindestabstand von ein bis zwei Metern und das Vermeiden von physischem Kontakt wie Händeschütteln.

Die Frage der Einreise nach Finnland hängt vom Infektionsgeschehen ab. Der epidemiologische Grenzwert von 8 Neuinfektionen pro 100.000 Personen darf nicht überschritten werden. Kommt es in der Herkunftsregion der Touristen zu einem Übertritt dieses Werts, kann es zu erneuten Einreisebeschränkungen in Finnland kommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.