Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Europa schließt die Grenzen für Nicht-EU-Bürger

München, 18.03.2020 | 10:34 | soe

Europa macht die Grenzen dicht. Mit sofortiger Wirkung ist Nicht-EU-Bürgern die Einreise in die Europäische Union nicht mehr gestattet. Die Europäische Union hat die Einreisesperre auf zunächst 30 Tage angesetzt, erste Flugpassagiere wurden in Frankfurt am Main bereits abgewiesen.


Drei Flaggen mit dem Symbol der Europäischen Union wehen im Wind.
Die Europäische Union hat ein zunächst für 30 Tage geltendes Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger verhängt.
Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, haben sich die europäischen Staats- und Regierungschefs am Abend des 17. März auf die Einreisesperre geeinigt. In der Folge wurde bereits den Passagieren eines aus der Türkei kommenden Flugzeugs am Flughafen Frankfurt die Einreise nach Deutschland verweigert. Am 16. März hatte Deutschland bereits die Grenzen zu mehreren Nachbarländern geschlossen und lässt nur noch Berufspendler und Warenlieferungen passieren.
 
Zudem hat die Bundesregierung ein großangelegtes Rückholprogramm für deutsche Staatsbürger gestartet, die derzeit noch im Ausland auf Reisen sind. Da viele Airlines den Flugbetrieb vorübergehend zu großen Teilen oder komplett eingestellt haben, sitzen Tausende Urlauber in ihren Reiseländern fest. Die meisten von ihnen halten sich derzeit in Ägypten, Argentinien, der Dominikanischen Republik, Marokko und auf den Malediven auf. Bis kommende Woche sollen die Urlauber per Luftbrücke mit rund 40 gecharterten Maschinen nach Deutschland zurückgeholt werden.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge von Zypern.
02.03.2021

Corona: Zypern ändert Einreisebestimmungen

Zypern hat seine Einreisebestimmungen angepasst. Seit dem 1. März wendet der Inselstaat eine mit Farben codierte Corona-Risiko-Einstufung an, Deutschland ist derzeit mit Stufe Rot versehen.
Seychellen Strand
02.03.2021

Seychellen lockern Corona-Maßnahmen und Ausgangssperre

Die Seychellen erlauben wieder die Öffnung der Restaurants und verkürzen die nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden. Auf den Inseln ist bereits ein Drittel der Erwachsenen geimpft.
Strand auf Lanzarote
02.03.2021

Kanaren: Lanzarote auf Warnstufe 3 und Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Die Kanaren haben ihre Corona-Warnstufen erneut angepasst. Lanzarote und La Graciosa können sich über eine leichte Entspannung und Herabstufung von Stufe 4 auf 3 freuen.
Polizeikelle bei Polizeikontrolle
02.03.2021

Corona: Einreiseverbot aus Mutationsgebieten vor Verlängerung

Das Einreiseverbot aus Gebieten mit Corona-Virusmutationen könnte bis zum 17. März 2021 verlängert werden. Details lesen Sie hier.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
02.03.2021

Griechenland verlängert Corona-Lockdown bis 8. März

Griechenland hat den landesweiten Lockdown bis zum 8. März verlängert. In der Hauptstadt Athen gelten weiterhin besonders strenge Regeln.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.