Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf

München, 07.10.2021 | 08:54 | soe

Griechenland hat überraschend die Abschaffung nahezu aller Corona-Maßnahmen zum 9. Oktober verkündet. Damit entfallen auch in den als „Rote Zonen“ deklarierten Gebieten mit höheren Infektionszahlen die nächtliche Ausgangssperre sowie das Musikabspielverbot. In Clubs und Diskotheken wird das Tanzen wieder erlaubt – Zutritt haben jedoch nur Geimpfte.


Mykonos Windmühlen
Griechenland hebt zum 9. Oktober alle verbliebenen Corona-Maßnahmen auf.
Bekanntgegeben wurden die Lockerungen am 6. Oktober durch den griechischen Gesundheitsminister Thanos Plevris im Rahmen einer Pressekonferenz. Wie die Greek Travel Pages berichten, soll es ab kommendem Samstag in keiner griechischen Region mehr Corona-Beschränkungen geben, unabhängig von deren Risikoeinstufung. Die farbliche Einordnung besonders betroffener Gebiete auf einer Karte wird jedoch fortgeführt; Personen in den als „Rot“ gekennzeichneten Regionen sind dazu aufgefordert, besondere Vorsicht walten zu lassen. Die noch geltenden Mini-Lockdowns in diesen Gebieten werden zum 9. Oktober aufgehoben, zuletzt herrschten sie beispielsweise noch in Thessaloniki, Chalkidiki, Kavala und Kastoria.
 
Tanzen in Griechenlands Nachtleben wieder erlaubt
 
Gute Nachrichten gibt es für Nachtschwärmer in Griechenland: Ab Samstag können Veranstaltungsorte wieder zum Normalbetrieb wie vor der Corona-Pandemie zurückkehren und nicht nur Musik abspielen, sondern ihren Gästen auch das Stehen und Tanzen erlauben. Bislang durften die Besucher nur an festen Sitzplätzen bedient werden. Eine Einschränkung gilt jedoch weiterhin: Von den neuen Freiheiten profitieren ausschließlich Personen mit vollständigem Corona-Impfschutz. Der Zugang zu den Innenräumen der Gastronomie und Veranstaltungsbranche bleibt in Griechenland an ein gültiges Impfzertifikat geknüpft, zudem gelten die gelockerten Maßnahmen auch im Außenbereich nur für Veranstaltungsstätten, welche lediglich geimpften Menschen Zutritt gewähren. Das Personal in Restaurants und Cafés soll jedoch weiterhin Hygienemaßnahmen ergreifen und Masken tragen.
 
Corona-Lage in Griechenland
 
Die Infektionszahlen in Griechenland haben sich auf mittlerem Niveau stabilisiert. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz landesweit 147,3, das Robert Koch-Institut führt keine griechische Region mehr auf der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Es gelten mehr als 62 Prozent der Bevölkerung als erstgeimpft, über einen vollständigen Impfschutz verfügen mit Stand zum 7. Oktober knapp 60 Prozent. Um die Impfquote weiter zu erhöhen, wurden Geimpfte schon bisher von den meisten Corona-Beschränkungen ausgenommen. Inwiefern künftig weitere Maßnahmen erforderlich werden, soll ein COVID-19-Ausschuss prüfen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ein Rauchverbotsschild hängt an einer Wand.
04.10.2022

Balearen wollen Rauchverbot auf Terrassen beibehalten

Die Regierung der Balearen möchte das Rauchverbot auf Terrassen von Gastronomiebetrieben auch nach der Pandemie beibehalten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt bereits vor.
Marokko Tanger
04.10.2022

Marokko hebt Corona-Einreisebeschränkungen auf

Marokko hat die verbliebenen Corona-Einreiseauflagen abgeschafft. Bisher waren noch entweder ein Impf- oder ein negativer Testnachweis gefordert.
Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.