Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland plant Aufhebung aller Corona-Maßnahmen für Geimpfte

München, 22.02.2022 | 14:02 | soe

Die griechische Regierung plant, bis Ende März alle verbliebenen Corona-Beschränkungen aufzuheben. Gelten soll die neue Freiheit allerdings nur für vollständig Geimpfte, wie Griechenlands Gesundheitsminister Thanos Plevris gegenüber dem Fernsehsender ANT1 bekanntgab. Die Maskenpflicht sowie das Abstandsgebot werden in einigen Bereichen weiterhin für alle Menschen gelten.


Griechenland: Kefalonia
Griechenland plant bis Ende März das Ende fast aller Corona-Maßnahmen für Geimpfte.
Zwar sagt Plevris die Aufhebung der Corona-Maßnahmen in Griechenland für Geimpfte bis Ende des kommenden Monats voraus, das Ende der Pandemie sieht der Minister damit aber noch nicht gekommen. So sei die Omikron-Variante zwar nicht so lebensbedrohlich wie vorherige Mutanten, aber dennoch ernst zu nehmen und gefährlicher als eine einfache Grippe. In einem Interview mit dem Sender ANT1 kündigte Plevris zudem an, einige grundlegende Maßnahmen wie das Masketragen und Distanzierungsgebote beibehalten zu wollen.
 
Griechenland hält Druck auf Ungeimpfte aufrecht
 
Menschen, die sich gegen eine Corona-Impfung entschieden haben, sollen laut Aussage des Ministers noch nicht in die Normalität zurückkehren dürfen. So bleibt beispielsweise Beschäftigten des Gesundheitswesens auch ab April der Zugang zu ihrem Arbeitsplatz verwehrt, wenn sie keinen Impfnachweis erbringen können. Plevris sprach sich dafür aus, die Corona-Impfung in Griechenland künftig zu einer verpflichtenden Qualifikation für das Ausüben eines Berufs im öffentlichen Gesundheitssystem zu machen.
 
Corona-Lage in Griechenland
 
Die Zahl der Neuinfektionen in Griechenland stagniert aktuell auf recht hohem Niveau. Mit Stand zum 22. Februar liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 1.181,8 und hat sich damit seit einem Monat nur geringfügig verändert. Nichtsdestotrotz hat das beliebte Urlaubsland auch die Einreisebestimmungen gelockert und erlaubt inzwischen, nach dem von der EU empfohlenen Standard, die Einreise aus Europa mit dem digitalen COVID-Zertifikat ohne weitere Auflagen. Innerhalb Griechenlands gelten aktuell noch vielerorts Zugangsbeschränkungen, so wird für die Gastronomie die 2G- und im Einzelhandel die 3G-Regel angewendet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
02.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.
Einreise Visa Visum Pass
02.02.2023

Katar: Einreise nur noch mit katarischer Krankenversicherung möglich

Die Einreise nach Katar ist ab sofort nur noch mit einer katarischen Krankenversicherung möglich. Reisende können sich erst nach Versicherungsabschluss ein Besuchsvisum ausstellen lassen.
Großbritannien England London
01.02.2023

Großbritannien: Streik sorgt für erhebliche Beeinträchtigungen

In Großbritannien sorgt einer der größten Streiks seit Jahrzehnten für massive Einschränkungen. Neben Zugausfällen müssen Reisende mit erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzkontrolle rechnen.
Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.