Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland erlaubt Inlandsreisen ab 15. Mai

München, 22.04.2021 | 09:05 | cge

Griechenland plant stufenweise Lockerungen der Corona-Beschränkungen für die Zeit nach dem griechisch-orthodoxen Osterfest. So soll ab dem 15. Mai 2021 das Reiseverbot innerhalb Griechenlands wegfallen. Zuvor erfahren bereits Gastronomie und Schulen Erleichterungen der Lockdown-Restriktionen. Dies berichtet das griechische Nachrichtenportal Greek Travel Pages.


Griechenland Rhodos Panos
Griechenland erlaubt ab dem 15. Mai 2021 wieder Inlandsreisen.
Regierungschef Kyriakos Mitsotakis erklärte in einer Fernsehansprache am 21. April 2021 den Weg Griechenlands aus dem Lockdown. Zum griechisch-orthodoxen Osterfest, welches in diesem Jahr auf den 2. Mai 2021 fällt, herrscht in Griechenland normalerweise ein reger Inlandsreiseverkehr. Viele Menschen fahren aufs Land oder besuchen die Inseln. Um das Infektionsrisiko durch Reisen zwischen den Regionen um Ostern in diesem Jahr gering zu halten, sollen Inlandsreisen zunächst verboten bleiben und erst ab dem 15. Mai 2021 wieder gestattet werden. Derzeit sind Reisen zwischen den einzelnen Gebieten Griechenlands nur aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen erlaubt.
 
Stufenweise Lockerungen ab 3. Mai
 
Ab dem 3. Mai 2021 dürfen zunächst Gastronomiebetriebe ihre Außenbereiche unter Beachtung einiger Regeln wieder öffnen. Die Angestellten der Cafés und Restaurants müssen sich regelmäßig auf das Coronavirus testen lassen. Tische und Stühle sind außerdem so aufzustellen, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können. Weiterhin wird die nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden nach hinten verschoben und soll von 23 Uhr bis 5 Uhr andauern. Ab dem 10. Mai 2021 darf weiterhin der Schulbetrieb wiederaufgenommen werden.
 
Einreise nach Griechenland
 
Die griechische Regierung hat außerdem vor wenigen Tagen die Quarantänepflicht für Reisende aus EU-Ländern aufgehoben. Seit dem 19. April 2021 müssen sich Einreisende, die bereits über einen vollen Impfschutz gegen das Coronavirus verfügen oder ein maximal 72 Stunden altes, negatives Testergebnis nachweisen können, nicht nach Ankunft in Isolation begeben. Die Einreise muss jedoch auf dem Luftweg über die Flughäfen Athen, Chania, Heraklion, Korfu, Kos, Mykonos, Rhodos, Santorini oder Thessaloniki beziehungsweise auf dem Landweg über Promachonas und Nymfaia (Bulgarien) erfolgen. Griechenland wird derzeit vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet gewertet, durch das Auswärtige Amt besteht eine Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.