Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Griechenland erneut im Lockdown

München, 04.01.2021 | 10:58 | rpr

Nachdem in Griechenland über die Weihnachtsferien die strengen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gelockert wurden, setzt die Regierung nun wieder an den davor geltenden Regelungen an. Demnach wird der bereits vor Weihnachten geltende Lockdown erneut bis zum 10. Januar verhängt. Grund dafür ist der Schulbeginn am 11. Januar.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie wurde der Lockdown in Griechenland um eine weitere Woche verlängert.
Die Verlängerung dieser Corona-Maßnahme verkündete der griechische Regierungssprecher Stalios Petsas am 2. Januar. Demnach traten bereits am 3. Januar alle Maßnahmen, die vor den Lockerungen über Weihnachtsfeiertage durchgeführt wurden, erneut in Kraft. Der Lockdown soll bis zum 10. Januar andauern und die epidemiologische Lage im Land verbessern. So soll der Schulstart am 11. Januar und der damit einhergehende Präsenzunterricht unter besseren Ausgangsbedingungen ablaufen.
 
Erneute Schließung von Einrichtungen und Geschäften
 
Im Zuge des Lockdowns müssen alle nicht lebensnotwendigen Einrichtungen, die über die Weihnachtsferien öffnen durften, nun wieder schließen. Dazu zählen neben Geschäften des Einzelhandels unter anderem auch Kosmetikstudios, Friseure und Kirchen. Des Weiteren wurde die nächtliche Ausgangssperre wieder auf den Zeitraum von 21 Uhr abends bis 5 Uhr morgens angesetzt. Während der Ferien war diese um eine Stunde verkürzt worden, weshalb Einwohner Griechenlands ihre Wohnungen und Häuser zwischen 22 und 5 Uhr nicht verlassen durften. Weiterhin sind medizinische Notfälle und Arbeitswege von dieser Maßnahme ausgenommen.
 
Aktuelle Einreisebestimmungen für Griechenland
 
Reisen nach Griechenland sind aktuell möglich, auch wenn einige Regionen, darunter Thessalien, Westmakedonien und die Nördliche Ägäis, weiterhin als Risikogebiete eingestuft sind. Für die Einreise ist eine Bescheinigung eines negativen PCR-Tests in englischer Sprache notwendig, dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein. Personen, die bis zum 7. Januar 2021 einreisen, müssen nach Ankunft einen Schnelltest durchführen. Daran anknüpfend folgt eine dreitägige häusliche Quarantäne.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.