Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Generalstreik für 10. Juni angekündigt

München, 09.06.2021 | 09:29 | cge

In Griechenland soll in dieser Woche die Arbeit niedergelegt werden. Für den 10. Juni 2021 wurde ein Generalstreik angekündigt, der voraussichtlich auch zu Beeinträchtigungen im Metro- und Zugverkehr im Land führen wird. Dies berichtet das Touristikportal Reise vor 9.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
In Griechenland wird am 10. Juni 2021 gestreikt.
Reisende in Griechenland sollten am 10. Juni 2021 aufgrund des Generalstreiks mit Beeinträchtigungen im Verkehr rechnen. Die Arbeitsniederlegungen können zu Verspätungen oder dem Ausfall von Reiseverbindungen führen, die sich auch über die geplanten Streikzeiten hinaus auswirken können. Für Reisende ist es demnach ratsam, mit den Folgen der Arbeitsniederlegung zu planen und sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.
 
Keine Züge, Straßenbahnen und U-Bahnen
 
Zum landesweiten Arbeitsausstand aufgerufen haben griechische Gewerkschaften des öffentlichen und privaten Sektors. Wie das griechische Nachrichtenportal Greek City Times berichtet, werden zum ganztägigen Generalstreik am 10. Juni 2021 keine Straßenbahnen, Züge und U-Bahnen verkehren. Dies hatte die Gewerkschaft Stasy angekündigt. Ausgenommen sein sollen Busse, die zwischen 9 Uhr und 21 Uhr Fahrgäste befördern.
 
Hintergrund des Generalstreiks
 
Der Protest der Gewerkschaften richtet sich gegen einen Gesetzesentwurf der Regierung. Dieser soll künftig die Ausrufung eines Streiks erschweren. Zudem gefährde eine Änderung im Arbeitsschutz den Acht-Stunden-Tag sowie den arbeitsfreien Sonntag. Darüber hinaus schreibt die Griechenland Zeitung, der Gesetzesentwurf des Arbeitsministeriums sehe außerdem vor, dass Arbeitgeber von ihren Angestellten künftig täglich zwei Überstunden fordern dürften. Diese könnten lediglich an einem anderen Tag durch Freizeit ausgeglichen werden.
 
Ursprünglicher Streik verschoben
 
Zunächst hatte die Dachgesellschaft Öffentlicher Dienst bereits einen Streik für den 3. Juni 2021 angekündigt. Dieser wurde jedoch um eine Woche auf den 10. Juni 2021 verschoben. Die Gewerkschaft schließt sich damit dem bereits ausgerufenen ganztägigen Generalstreik der Dachgesellschaft der Privatangestellten an, berichtet die Griechenland Zeitung weiterhin. Auch die Gewerkschaft der Seeleute hat ihren anberaumten Arbeitsausstand auf den 10. Juni 2021 vertagt. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Finnland_Nordlichter_Polarlicht
21.03.2023

World Happiness Report 2023: Glück auf, Finnland!

Der jährliche Weltglücksbericht zeigt, wie hoch die Lebenszufriedenheit in 137 untersuchten Ländern ist. Die nordischen Länder kämpfen erneut um die Spitzenplätze.
Reisepass auf einer Landkarte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
21.03.2023

Großbritannien: Einreise demnächst nur noch mit Genehmigung

Ab Februar 2024 müssen EU-Reisende ein elektronisches Einreiseformular beantragen, um die Grenze Großbritanniens passieren zu dürfen. Die Bearbeitung soll bis zu 72 Stunden dauern.
Einreise Visa Visum Pass
21.03.2023

Einreise in die USA ohne Impfnachweis voraussichtlich ab Mai

Einreisende in die USA müssen noch bis zum 11. Mai 2023 einen Impfnachweis erbringen. Nach aktuellen Informationen wird diese Corona-Regelung wohl nicht weiter verlängert.
Kommt es durch die Streiks bei der Bahn zu Verspätungen, haben Reisende keinen Anspruch auf Schadenersatz.
20.03.2023

Spanien: Bahnstreik im März und April

Am 20. März und am 10. April wird die spanische Bahn landesweit bestreikt. Reisende müssen an diesen Tagen mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen.
Griechenland: Zakynthos
17.03.2023

Navagio Beach auf Zakynthos: Besuchsverbot im Sommer 2023

Das beliebte Fotomotiv Navagio Beach auf Zakynthos bleibt in diesem Sommer aus Sicherheitsgründen geschlossen. Erdrutsche könnten die Besucherinnen und Besucher gefährden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.