Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Generalstreik am 6. April

München, 04.03.2022 | 15:56 | sei

In Griechenland wurde für den 6. April zu einem ganztätigen Generalstreik aufgerufen. Mehrere Gewerkschaften forderten die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes und der Privatwirtschaft dazu auf, für 24 Stunden ihre Arbeit niederzulegen. Im öffentlichen Leben kann es dadurch zu Einschränkungen kommen, die möglicherweise auch den Reiseverkehr betreffen.


Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
Im Rahmen eines Generalstreiks in Griechenland am 6. April sollen auch Kundgebungen in den Städten stattfinden.
Wie viele Angestellte sich an dem Arbeitskampf beteiligen werden und welche Branchen dadurch betroffen sind, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen. Da die verantwortlichen Gewerkschaften jedoch auch zu Kundgebungen in allen Städten Griechenlands aufgerufen haben, muss zumindest im Verkehr mit Einschränkungen gerechnet werden. Reisende sollten sich vorab über mögliche Änderungen in den Fahrplänen der Verkehrsmittel erkundigen und die Schauplätze der Demonstrationen meiden.
 
Hintergrund der Protestmaßnahme
 
Die beteiligten Gewerkschaften ADEDY, die das Personal des Öffentlichen Dienstes vertritt, und GSEE, Dachgewerkschaft der Privatangestellten, fordern zahlreiche Verbesserungen. Unter anderem sollen die Löhne erhöht, der Solidaritätsbeitrag abgeschafft und Steuerfreiheit für niedrige Jahresgehälter eingeführt werden. Darüber hinaus steht eine stärkere Förderung des Gesundheits- und Bildungswesens, bessere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen an den Arbeitsplätzen und die Abschaffung der Privatisierungsgesetze für die Sozialversicherung auf der Agenda.
 
Erleichterte Einreise nach Griechenland
 
Zwar müssen sich Reisende in Griechenland am 6. April auf mögliche Einschränkungen durch die Streiks einstellen, der bürokratische Aufwand für die Einreise wird jedoch ab dem 15. März deutlich erleichtert. Dann schafft das beliebte Urlaubsland das verpflichtende Einreiseformular ab, welches bislang vor dem Grenzübertritt ausgefüllt werden musste. Urlauberinnen und Urlauber benötigen somit nur noch einen Corona-Nachweis nach dem 3G-Prinzip für die Einreise nach Griechenland, der als Impf- oder Genesungszertifikat beziehungsweise in Form eines negativen Corona-Tests erbracht werden kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.