Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland stöhnt unter Hitzewelle

München, 19.08.2022 | 09:43 | soe

Griechenland rechnet noch bis zum Samstag mit außergewöhnlich hohen Temperaturen. Bis zu 42 Grad Celsius sind für die zentralen Regionen gemeldet, in der Hauptstadt Athen wird das Quecksilber auf 40 Grad klettern. Urlauber und Urlauberinnen vor Ort sollten ihr Verhalten an die hochsommerliche Hitze anpassen.


Griechenland: Zakynthos
In Griechenland herrscht noch bis zum Samstag eine Hitzewelle mit Temperaturen über 40 Grad Celsius.
Wie die griechische Zeitung Ekatherimini berichtet, wird die seit Donnerstag über das Land ziehende Hitzewelle noch bis zum Samstag anhalten. Der National Meteorological Service (EMY) sagt örtlich Temperaturen bis 42 Grad Celsius voraus. Herangezogen ist die Hitzefront aus Richtung Westen, am Donnerstag erreichten die Werte in Athen bereits 38,8 Grad Celsius, in Sparta 39,1 und auf der Insel Salarmina ebenfalls 39,1. Ihren Höhepunkt soll die Hitzewelle am heutigen Freitag sowie am Samstag erreichen, dann rechnen Meteorologinnen und Meteorologen insbesondere in Thessalien mit sehr hohen Temperaturen über der 40-Grad-Marke. Die griechischen Inseln erwarten dank der Meeresbrise etwas mildere 36 bis 37 Grad Celsius. Wirkliche Abkühlung ist auch ab Sonntag nicht in Sicht, dann sollen die Werte jedoch wenigstens auf saisontypische 32 bis 35 Grad Celsius absinken.
 
Rat an Reisende
 
Wer derzeit Urlaub in Griechenland macht, sollte während der Hitzewelle besonders auf seine Gesundheit achten. Ein Aufenthalt in praller Mittagssonne ist ohnehin nicht empfehlenswert, bei den aktuellen Temperaturen jedoch unbedingt zu vermeiden. Ärzte und Ärztinnen raten zum Tragen heller, luftiger Kleidung und betonen die Wichtigkeit, viel Wasser zu trinken. Alkohol sollte insbesondere von Menschen mit Herz-Kreislaufproblemen während der Hitzeperiode nicht konsumiert werden, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.
 
Griechenland erwartet touristisches Rekordjahr
 
Seit dem Ende der coronabedingten Reisebeschränkungen strömen ausländische Besucher und Besucherinnen wieder in Scharen nach Griechenland. Tourismusminister Vassili Kikilias rechnet damit, dass das beliebte Urlaubsland die Zahl der Touristenankünfte aus dem Vor-Coronajahr 2019 in 2022 übertreffen wird. Allein im August werden voraussichtlich bis zu eine Million Reisegäste pro Woche eintreffen. Die dadurch generierten Einnahmen sollen die Verluste des Tourismussektors während der Pandemie ausgleichen, so die Hoffnung des Ministers.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.