Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lockdown Griechenland: Athen verhängt für drei Wochen landesweite Maßnahmen

München, 05.11.2020 | 13:18 | soe

Griechenland geht ab dem 7. November um 6 Uhr in einen landesweiten Lockdown. Diesen Beschluss verkündete Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Mittag des 5. November in einer Fernsehansprache. Für drei Wochen sollen die meisten Geschäfte geschlossen werden und Schulen nur noch Online-Unterricht anbieten.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Griechenland geht ab dem 7. November erneut für drei Wochen in einen landesweiten Lockdown.
Es handelt sich um den zweiten vollständigen Lockdown in Griechenland seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Geöffnet bleiben dürfen lediglich Supermärkte, Apotheken und weitere Geschäfte, die lebensnotwendige Güter verkaufen. Wollen Bürger ihre Wohnungen für Einkäufe, Arztbesuche, sportliche Betätigung oder den Weg zur Arbeit verlassen, müssen sie eine SMS an die Nummer der zuständigen Regierungsbehörde senden. Kindergärten und Grundschulen sollen weiter geöffnet bleiben, weiterführende Schulen stellen jedoch auf Online-Unterricht um. Welche Auswirkungen die Maßnahmen auf Touristen in Griechenland haben, wurde nicht explizit genannt.
 
Grund für die strengen Maßnahmen sind die zuletzt stark angestiegenen Infektionszahlen mit dem Coronavirus in Griechenland, nachdem das Land zunächst relativ glimpflich durch die Pandemie gekommen war. Nun will die Regierung eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern. Der griechische Premierminister erklärte als Ziel, durch den Lockdown im November einen verhältnismäßig normalen Dezember in Griechenland zu ermöglichen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.