Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lockdown: Griechenland verlängert Corona-Maßnahmen

München, 04.12.2020 | 09:50 | lvo

Wie Regierungssprecher Stelios Petsas verkündete, wird der Lockdown in Griechenland bis zum 14. Dezember 2020 verlängert. Damit wird die Aufhebung dieser strikten Corona-Maßnahme ein weiteres Mal nach hinten verschoben. Der Einzelhandel darf unter bestimmten Voraussetzungen schon am 7. Dezember öffnen.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Der Lockdown in Griechenland wird bis zum 14. Dezember 2020 verlängert.
Der seit Anfang November geltende Lockdown in Griechenland soll bis zum Morgen des 14. Dezembers verlängert werden. Ab 6 Uhr wäre es den Einwohnern des Landes damit wieder gestattet, das Haus oder die Wohnung ohne triftigen Grund zu verlassen. Begründet wird die Entscheidung von der griechischen Regierung damit, dass sich die Zahl der Neuinfektionen langsamer stabilisiert als mit der Einführung der strikten Maßnahmen erhofft. Damit verlängert das Land bereits zum zweiten Mal den Lockdown – zunächst wurde das Ende auf den 1. Dezember angesetzt, anschließend um eine Woche auf den 7. Dezember verschoben.

Ausnahme für den Einzelhandel

Da mit dem Beginn des Dezembers das Weihnachtsgeschäft eingeläutet wird, hat sich die griechische Regierung dahingehend für eine Ausnahme-Regelung ausgesprochen. Somit dürfen bereits am 7. Dezember Geschäfte des Einzelhandels öffnen, die Weihnachtsartikel verkaufen. Damit Menschenansammlungen vermieden werden, bleiben Bars, Tavernen und Clubs weiterhin geschlossen. Wie Petsas am 2. Dezember erklärte, war es Plan der Regierung, zunächst die Schulen, anschließend gastronomische Einrichtungen und den Einzelhandel zu öffnen. Aufgrund der derzeitigen Entwicklung der Infektionszahlen sei dies allerdings in dieser Form nicht mehr möglich.  

PCR-Test und Online-Registrierung für Einreise nötig

Reisende, die derzeit nach Griechenland einreisen möchten, benötigen den Nachweis eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zudem müssen sich Einreisende spätestens 24 Stunden vor Abreise mit der „Passenger Locator Form“ online registrieren. Der daraufhin versendete Bestätigungs-QR-Code wird dann bei der Einreise vorgezeigt. Viele Fluggesellschaften verlangen den QR-Code bereits beim Check-in.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.