Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Sonderweg in Hessen, NRW und Berlin: Hotelübernachtungen über Weihnachten denkbar

München, 27.11.2020 | 09:59 | soe

Wie das Nachrichtenportal Fvw mitteilte, wollen Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin einen Sonderweg hinsichtlich der Corona-Regelungen einschlagen. So sollen Hotelübernachtungen über Weihnachten möglich sein. Bayern hingegen verschärft seine Maßnahmen und führt eine Quarantänepflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten ein.
 


Hotel Rezeption
Einige Länderchefs möchten über die Weihnachtsfeiertage Hotelübernachtungen erlauben.
Die Regierungschefs der Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin wollen über Weihnachten einen Sonderweg fahren. So sollen bei Verwandtenbesuchen über die Weihnachtsfeiertage Übernachtungen in Hotelunterkünften möglich sein. Bereits seit Anfang November gilt eigentlich in gesamt Deutschland ein striktes Übernachtungsverbot für touristische Zwecke in Hotels. Kanzleramtschef Braun ergänzt, dass diesbezüglich mit einer Verlängerung bis in den Januar hinein gerechnet werden muss.

Striktere Maßnahmen werden derweil in Bayern eingeführt. Nach Angaben der Staatskanzlei hat das bayerische Kabinett neue Bestimmungen für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten beschlossen. Das betrifft Wintersportler und andere Tagestouristen. Sie müssen sich nun nach der Reiserückkehr in eine verpflichtende Quarantäne begeben. Ausnahmen sollen nur für Aufenthalte unter 24 Stunden bei Vorlage triftiger Gründe genehmigt werden. Das umschließt unter anderem Arztbesuche, familiäre Angelegenheiten, Schule und Arbeit sowie der Besuch von Geschäften für den täglichen Bedarf. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.
Tahiti
13.04.2021

Tahiti und Bora Bora öffnen am 1. Mai für Touristen

Tahiti und weitere Inseln Französisch-Polynesiens wollen sich ab dem 1. Mai wieder für Touristen öffnen. Die Infektionszahlen auf den Südseeinseln sind verschwindend gering.
Flaggen von Griechenland und der Europäischen Union
12.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne ab 14. Mai für Urlauber

Griechenland will ab dem 14. Mai auf die Quarantäne für Einreisende verzichten. Voraussetzung ist, dass sie gegen das Coronavirus geimpft sind oder einen negativen PCR-Test haben.
Tunesien Gebäude Strand
12.04.2021

Tunesien verkürzt Ausgangssperre wieder

Tunesien rudert bei den Zeiten der nächtlichen Ausgangssperre zurück. Sollte sie zunächst bereits ab 19 Uhr gelten, bleibt nun bis zum 30. April die bisherige Anfangszeit von 22 Uhr bestehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.