Sie sind hier:

Sonderweg in Hessen, NRW und Berlin: Hotelübernachtungen über Weihnachten denkbar

München, 27.11.2020 | 09:59 | soe

Wie das Nachrichtenportal Fvw mitteilte, wollen Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin einen Sonderweg hinsichtlich der Corona-Regelungen einschlagen. So sollen Hotelübernachtungen über Weihnachten möglich sein. Bayern hingegen verschärft seine Maßnahmen und führt eine Quarantänepflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten ein.
 


Hotel Rezeption
Einige Länderchefs möchten über die Weihnachtsfeiertage Hotelübernachtungen erlauben.
Die Regierungschefs der Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin wollen über Weihnachten einen Sonderweg fahren. So sollen bei Verwandtenbesuchen über die Weihnachtsfeiertage Übernachtungen in Hotelunterkünften möglich sein. Bereits seit Anfang November gilt eigentlich in gesamt Deutschland ein striktes Übernachtungsverbot für touristische Zwecke in Hotels. Kanzleramtschef Braun ergänzt, dass diesbezüglich mit einer Verlängerung bis in den Januar hinein gerechnet werden muss.

Striktere Maßnahmen werden derweil in Bayern eingeführt. Nach Angaben der Staatskanzlei hat das bayerische Kabinett neue Bestimmungen für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten beschlossen. Das betrifft Wintersportler und andere Tagestouristen. Sie müssen sich nun nach der Reiserückkehr in eine verpflichtende Quarantäne begeben. Ausnahmen sollen nur für Aufenthalte unter 24 Stunden bei Vorlage triftiger Gründe genehmigt werden. Das umschließt unter anderem Arztbesuche, familiäre Angelegenheiten, Schule und Arbeit sowie der Besuch von Geschäften für den täglichen Bedarf. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.