Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Hurrikan Delta nimmt Kurs auf Mexiko

München, 07.10.2020 | 08:56 | soe

Mexiko bereitet sich auf das Eintreffen von Hurrikan Delta vor. Der momentan als Stufe 4 deklarierte Wirbelsturm bewegt sich über das Karibische Meer auf die Halbinsel Yucatán zu und soll sie in der Nacht zum 7. Oktober (Ortszeit) erreichen. Schon jetzt erzielt der Hurrikan Windgeschwindigkeiten von bis zu 230 Stundenkilometer.


Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
Mexiko bereitet sich auf Hurrikan Delta vor, der Starkregen und Einschränkungen im Flugverkehr mit sich bringt.
Das US-amerikanische Nationale Hurrikanzentrum warnt vor der Gefährlichkeit von Delta. So seien Sturmfluten, bis zu zehn Meter hohe Wellen und eine weitere Zunahme der Windgeschwindigkeiten möglich. Delta wird als der stärkste Wirbelsturm seit 15 Jahren angesehen. In besonders gefährdeten Regionen der mexikanischen Bundesstaaten Yucatán und Quintana Roo wurden Evakuierungen vorgenommen. Auch beliebte Urlaubsorte wie Tulum und Cancún sind betroffen.
 
Der Flugverkehr in Cancún wird vorsorglich eingestellt, zudem wurden Notunterkünfte aufgebaut. Delta soll sich auf seinem Weg auch auf das Wetter auf Kuba und den Cayman Islands auswirken und dort für heftige Regenfälle sorgen. Im weiteren Verlauf nimmt das Unwetter nach Ansicht der Meteorologen Kurs auf die Küste der USA, welche es am Freitag erreichen soll. Sollten sich die Windgeschwindigkeiten auf 250 Kilometer pro Stunde erhöhen, wird Delta zu einem Hurrikan der höchsten Stufe 5.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.