Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indonesien erlaubt wieder Einreise für Ausländer

München, 17.02.2021 | 11:06 | soe

Indonesien hat die generelle Einreisesperre für Ausländer aufgehoben. Ab sofort können wieder Visa für bestimmte Reisezwecke bei der indonesischen Immigrationsbehörde beantragt werden, wie das Auswärtige Amt auf seiner Homepage mitteilt. Die visumfreie Einreise bleibt jedoch ausgesetzt, auch Touristen wird die Einreise nach Indonesien vorerst noch nicht gestattet.


Indonesien: Komodo
Indonesien hat das generelle Einreiseverbot für Ausländer aufgehoben, Touristen dürfen weiterhin nicht einreisen.
Als triftige Reisegründe für die Erteilung eines Visums werden beispielsweise Geschäftsreisen und diplomatische Reisen anerkannt, nicht jedoch touristische Aufenthalte. Auch die Einreise zu Transitzwecken bleibt vorerst verwehrt. Wer zur Einreise berechtigt ist, muss das Visum vorab online beantragen, die Vergabe von Visa-on-Arrival erfolgt derzeit nicht.
 
Bedingungen für die Einreise
 
Sowohl einreisende Ausländer als auch indonesische Staatsbürger müssen bei der Ankunft ein höchstens 72 Stunden altes, negatives PCR-Testergebnis vorweisen. Zudem wird ein Gesundheitszeugnis in englischer Sprache verlangt, welches das Nichtvorliegen von Krankheitssymptomen bescheinigt. Nach der Ankunft müssen sich alle Einreisenden erneut auf eigene Kosten auf das Coronavirus testen lassen. Fällt dieser Test positiv aus, muss sich der Ankömmling in ein Krankenhaus begeben. Bei einem negativen Testergebnis wird eine fünftägige Quarantäne fällig, die auf eigene Kosten in einem von der indonesischen Regierung vorgegebenen Hotel absolviert werden muss. Nach deren Ende müssen sich Reisende einem weiteren PCR-Test unterziehen.
 
Sorge vor Virusmutationen
 
Indonesien hatte seine Landesgrenzen erstmalig im April 2020 für den regulären Reiseverkehr geschlossen und erst im Dezember Lockerungen verfügt. Ab 1. Januar 2021 wurde jedoch eine noch strengere Einreiserichtlinie eingeführt. Diese verbot ausländischen Staatsbürgern, unabhängig von ihrem Reisegrund, den Grenzübertritt nach Indonesien. Bereits erteilte Visa wurden für ungültig erklärt. Grund für die Verschärfung war die Sorge vor einer Einschleppung der mutierten Varianten des Coronavirus.

Weitere Nachrichten über Reisen

Temperatur Messung Flughafen
25.05.2022

Affenpocken: Thailand führt Kontrollen bei Einreise ein

Nachdem die Affenpocken in immer mehr Staaten auftauchen, hat Thailand neue Einreisekontrollen eingeführt. Auch Laos, Kenia und Kambodscha ergreifen Maßnahmen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
25.05.2022

Österreich setzt Maskenpflicht im Sommer aus

Österreichs Regierung hat sich dazu entschlossen, die Maskenpflicht ab dem 1. Juni für vorläufig drei Monate auszusetzen. In Wien soll sie hingegen in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin gelten.
Familie: Urlaub, Strand, Surfen
25.05.2022

Einreiseregeln nach Deutschland ab 1. Juni gelockert

Ab dem 1. Juni müssen deutsche Urlaubsheimkehrer und -heimkehrerinnen sowie alle anderen Einreisenden keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen. Dies gilt zunächst bis Ende August.
Thailand: Koh Phi Phi
25.05.2022

Thailand will Maskenpflicht Mitte Juni aufheben

Thailand will die Maskenpflicht ab Mitte Juni abschaffen. Die Maske soll nur noch an überfüllten Orten und für besonders gefährdete Personengruppen empfohlen werden.
Barbados
24.05.2022

Barbados schafft Testpflicht für Geimpfte ab

Die barbadische Regierung hat die Einreisebedingungen für Geimpfte gelockert. Ab 25. Mai benötigen geimpfte Reisende keinen negativen Test mehr, um in den Inselstaat einreisen zu können.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.