Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indonesien erlaubt wieder Einreise für Ausländer

München, 17.02.2021 | 11:06 | soe

Indonesien hat die generelle Einreisesperre für Ausländer aufgehoben. Ab sofort können wieder Visa für bestimmte Reisezwecke bei der indonesischen Immigrationsbehörde beantragt werden, wie das Auswärtige Amt auf seiner Homepage mitteilt. Die visumfreie Einreise bleibt jedoch ausgesetzt, auch Touristen wird die Einreise nach Indonesien vorerst noch nicht gestattet.


Indonesien: Komodo
Indonesien hat das generelle Einreiseverbot für Ausländer aufgehoben, Touristen dürfen weiterhin nicht einreisen.
Als triftige Reisegründe für die Erteilung eines Visums werden beispielsweise Geschäftsreisen und diplomatische Reisen anerkannt, nicht jedoch touristische Aufenthalte. Auch die Einreise zu Transitzwecken bleibt vorerst verwehrt. Wer zur Einreise berechtigt ist, muss das Visum vorab online beantragen, die Vergabe von Visa-on-Arrival erfolgt derzeit nicht.
 
Bedingungen für die Einreise
 
Sowohl einreisende Ausländer als auch indonesische Staatsbürger müssen bei der Ankunft ein höchstens 72 Stunden altes, negatives PCR-Testergebnis vorweisen. Zudem wird ein Gesundheitszeugnis in englischer Sprache verlangt, welches das Nichtvorliegen von Krankheitssymptomen bescheinigt. Nach der Ankunft müssen sich alle Einreisenden erneut auf eigene Kosten auf das Coronavirus testen lassen. Fällt dieser Test positiv aus, muss sich der Ankömmling in ein Krankenhaus begeben. Bei einem negativen Testergebnis wird eine fünftägige Quarantäne fällig, die auf eigene Kosten in einem von der indonesischen Regierung vorgegebenen Hotel absolviert werden muss. Nach deren Ende müssen sich Reisende einem weiteren PCR-Test unterziehen.
 
Sorge vor Virusmutationen
 
Indonesien hatte seine Landesgrenzen erstmalig im April 2020 für den regulären Reiseverkehr geschlossen und erst im Dezember Lockerungen verfügt. Ab 1. Januar 2021 wurde jedoch eine noch strengere Einreiserichtlinie eingeführt. Diese verbot ausländischen Staatsbürgern, unabhängig von ihrem Reisegrund, den Grenzübertritt nach Indonesien. Bereits erteilte Visa wurden für ungültig erklärt. Grund für die Verschärfung war die Sorge vor einer Einschleppung der mutierten Varianten des Coronavirus.

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.