Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Indonesien erlässt Einreiseverbot für Ausländer

München, 29.12.2020 | 13:31 | soe

Indonesien führt ab dem 1. Januar 2021 erneut ein generelles Einreiseverbot für ausländische Staatsangehörige ein. Dies geht aus Informationen auf der Website des Auswärtigen Amtes hervor. Die Einreisesperre für Ausländer soll vorerst 14 Tage lang in Kraft bleiben.


Indonesien Bali
Indonesien verhängt ab dem 1. Januar 2021 wieder ein generelles Einreiseverbot für Ausländer.
Ausnahmen für das Einreiseverbot ab dem 1. Januar gelten nur für Inhaber von gültigen Daueraufenthaltsgenehmigungen. Für Touristen ändert die neue Vorgabe jedoch nichts; ihnen war ohnehin die Einreise in das südostasiatische Land seit Monaten nicht mehr gestattet. Seit Anfang Dezember 2020 durften Ausländer zu bestimmten Zwecken wieder nach Indonesien einreisen, zu denen beispielsweise Dienstreisen und Studienaufenthalte zählten. Hierfür musste jedoch in jedem Fall vorab ein Visum beantragt werden. Für ausländische Personen, die bis zum 31. Dezember nach Indonesien einreisen möchten und unter diese Ausnahmen fallen, sowie ab dem 1. Januar für Inhaber einer Daueraufenthaltsgenehmigung gelten strenge Auflagen für die Einreise.
 
In absehbarer Zeit kein Indonesien-Urlaub möglich
 
Indonesien agiert sehr vorsichtig bezüglich einer Wiederöffnung für internationale Touristen. So hatten Regierungsvertreter in den letzten Monaten mehrfach geäußert, zunächst den Inlandstourismus wieder ankurbeln zu wollen, bevor erneut ausländische Urlauber ins Land gelassen werden. Selbst die bei Europäern besonders beliebte Urlaubsinsel Bali wird dabei voraussichtlich keine Ausnahme bilden und bleibt wie der Rest des Landes vorerst für ausländische Touristen gesperrt.
 
Indonesien verzeichnet hohe Infektionszahlen
 
Indonesien gilt als von der Corona-Pandemie stark betroffenes Land, vor allem der Großraum um die Hauptstadt Jakarta verzeichnet eine hohe Inzidenzrate. Der Staat ist aus deutscher Sicht Corona-Risikogebiet, eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ist seit dem 15. Juni ununterbrochen in Kraft. Seit dem 18. Dezember 2020 und noch bis zum 8. Januar 2021 wird auch bei Reisen innerhalb des Landes ein negativer Corona-Test verlangt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.