Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweres Erdbeben erschüttert Indonesien

München, 12.04.2019 | 16:37 | lvo

Ein Erdbeben hat die indonesische Insel Sulawesi am Freitag, 12. April, erschüttert. Das deutsche Helmholtz-Geoforschungszentrum (GFZ) setzt die Stärke auf 6,7 auf der Richterskala an. Der Erdstoß ereignete sich um 11:40 Uhr Ortszeit. Eine zunächst ausgerufene Tsunamiwarnung konnte inzwischen wieder aufgehoben werden.


Google Maps: Erdbeben Sulawesi
Ein schweres Erdbeben hat die indonesische Insel Sulawesi erschüttert.
Der US-Behörde United States Geological Survey (USGS) zufolge fand das Beben vor der Ostküste der Insel Sulawesi in einer Tiefe von zehn Kilometern statt. Besonders stark sei der Erdstoß in der Stadt Palu in Zentralsulawesi zu spüren gewesen. Berichte über Schäden lagen demnach zunächst nicht vor. Der nationale Katastrophenschutz warnt dennoch davor, sich in Küstennähe oder an Flüssen aufzuhalten.

Die Stadt Palu war zuletzt im September 2018 von einer dieser Katastrophen getroffen worden. Ein Beben der Stärke 7,2 auf der Richterskala löste einen Tsunami mit schwerwiegenden Folgen für die Insel aus. Bei der Flutwelle kamen hunderte Menschen ums Leben. Nur wenige Tage darauf bebte der Boden erneut. In Indonesien bebt regelmäßig die Erde, da sich der Staat auf dem Pazifischen Feuerring, einer seismisch sehr aktiven Zone, befindet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.